Mavericks holen Nowitzki des eSports

Florian Merz
Jannis Neumann wird als erster deutscher eSports-Profi in der NBA2K-League spielen. Die Dallas Mavericks haben ihn als ersten Pick in der dritten Runde gedraftet.

Jannis Neumann hat geschafft, wovon viele träumen.

Als erster und einziger Deutscher gehört der aus der Nähe von Duisburg stammende 21-Jährige zu den besten eSportlern des virtuellen Basketballspiels NBA2K18. Vergangene Nacht fand erstmals der offiziell von der NBA durchgeführte Draft der insgesamt 102 Spieler statt. Im Zuge dessen wurde Neumann von den Dallas Mavericks verpflichtet.

Gegenüber SPORT1 zeigte sich Jannis absolut begeistert. "Ich freue mich super über den Ausgang des Drafts! Dallas ist perfekt". Spätestens jetzt ist die Aussage "Der Dirk Nowitzki des eSports" treffender denn je. 


Seit Jahren großer Celtics-Fan

Bereits im Vorfeld des Drafts konnte SPORT1 mit Jannis Neumann ein Gespräch führen. Hier verriet der eSports-Profi, dass er seit 2010 ein großer Fan der Basketball-Simulation ist.

"Basketball mochte ich schon immer. Ich habe zwar viel Fußball gespielt, jedoch wurde der Basketball mit der Zeit viel präsenter. Sowohl im Schulsport, als auch in der Freizeit. 2010 besuchte ich dann die US-Großstadt Boston und hatte die Gelegenheit, zwei Spiele der Boston Celtics zu sehen. Seither bin ich nicht nur großer Celtics-Fan, sondern spiele auch NBA2K."


Neumann gehört bereits seit einigen Jahren zu den besten Spielern in der NBA2K-Szene. So gewann er im vergangenen Jahr zusammen mit seinem Team das in London ausgetragene NBA2K Pro Am Turnier. Schon damals stand das Ziel, als eSports-Profi Geld zu verdienen.

"Der Wunsch eSports-Profi zu werden, ist in den letzten Jahren immer größer geworden, insbesondere in den vergangenen zwei Jahren. Gerade nach dem Sieg des europäischen Turniers nahm das Ganze immer konkrete Formen an," so Neumann. "Aber die grundsätzliche eSports-Affinität hatte ich schon länger. So verfolgte ich aufgrund von Shellz (britischer FIFA-Profi bei Team Unilad, Anm. d. Red.), einem Kumpel von mir, hin und wieder die FIFA-Szene. Und jetzt spiele ich eben in der NBA2K-League."

Die NBA2K Liga

Die Basketballsimulation des US-amerikanischen Publishers Take Two Interactive gehört zu den beliebtesten Sportspielen auf PlayStation, PC und Co.. Seit Jahren erscheint das Spiel wie FIFA im jährlichen Turnus. In der neugegründeten eSports-Liga treten insgesamt 17 Mannschaften gegeneinander an. Dabei stellt jedes Team an den Spieltagen eine Starting Five aus fünf eSportlern, die mit ihren virtuellen Spielern Positionen besetzen, wie sie auch im echten Basketball existieren: Center, Forwards und Guards.


Die Liga selbst orientiert sich ebenfalls an der Vorlage der NBA. Spieler werden im Vorfeld zum Start in einem Draft den teilnehmenden Teams zugeteilt. Zu den Mannschaften gehören unter anderem die Golden State Warriors, Miami Heat, Dallas Mavericks, Boston Celtics und Washington Wizards. 

Im Zuge des Ligabetriebs wird es drei Turniere geben, die zusammengerechnet ein Preisgeld von einer Million US-Dollar ergeben.