Nach mauem Q2: Darum kannst du diese Top-Aktie trotzdem die nächsten 30 Jahre halten

·Lesedauer: 3 Min.
Nestlé
Nestlé

General Mills (WKN: 853862) ist eine Top-Aktie, die zuletzt ein eher maues zweites Quartalszahlenwerk abgeliefert hat. Im Kern ist es das Ergebnis gewesen, das leicht schwächer ausgefallen ist. Sowie ein insgesamt mauer und eher stagnierender Ausblick. Wobei es umsatzseitig einige Segmente gibt, die auf Wachstum getrimmt sind.

Ich glaube, dass gerade General Mills eine Top-Aktie ist, die Foolishe Investoren jetzt trotzdem noch 30 Jahre halten können. Vielleicht ein erster Grund, warum diese Investitionsthese gar nicht verkehrt ist: Brutto dürftest du über einen solchen Zeitraum deinen Einsatz vermutlich mit der Dividende in Höhe von derzeit 3,1 % und einem moderaten Wachstum zurückerhalten. Aber auch das maue Q2-Zahlenwerk zeigt mir sehr deutlich: Es ist weiterhin eine Aktie für die Ewigkeit.

General Mills: Darum eine Top-Aktie für 30 Jahre

Das zweite Quartal hat jedenfalls eines erneut unterstrichen: Auch wenn General Mills als potenzielle, eher defensive Top-Aktie nicht immer genau ins Schwarze der Erwartungen trifft, gibt es stets ein solides Ergebnis je Aktie. Im zweiten Quartal lag der Wert bei 0,97 beziehungsweise 0,99 US-Dollar auf bereinigter Basis. Eine solide Ergebnisentwicklung, selbst nach dem Corona-Boost und trotz höherer Preise. Mit solchen Ergebnissen lässt sich immer eine solide Rendite erzielen.

Wobei selbst Stagnation ein solides Renditepotenzial bieten kann. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 65,70 US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis jedenfalls knapp über 16. Das ist ein vergleichsweise moderates Bewertungsmaß, das eine Gewinnrendite von ca. 6 % nach sich ziehen kann. Die 3 % Dividendenrendite müssen daher nicht alles sein, was Foolishe Investoren von dieser defensiven Top-Aktie erwarten müssen.

Aber General Mills kann auch mehr, wenngleich auf einem beständigen, wertstabilen und eben defensiven Niveau. Unter anderem ist mit der neuen Ausrichtung auf Tiernahrung ein solides zweistelliges Wachstum möglich. Im zweiten Quartal kletterte der Umsatz in diesem Segment um starke 29 % auf 593 Mio. US-Dollar. Einen soliden Wachstumstreiber machen wir in diesem Segment aus, genauso wie bei Convenience Stores, die ähnlich stark zum operativen Wachstum beigetragen haben. Im US-Geschäft schwächelten die Erlöse ein wenig. Steigende Preise als Inflationsausgleich können jedoch ein insgesamt moderates Wachstum mitbringen.

Als potenzielle Top-Aktie für 30 Jahre bringt General Mills daher eine Menge mit, wie das zweite Quartal offenbart. Solides Wachstum in einzelnen Segmenten, ein klares, defensives Kerngeschäft und auch eine solide Dividende. Für konservative Investoren ist das ohne Zweifel eine Möglichkeit, um inflationsausgleichende Renditen über längere Zeiträume zu generieren.

Deine Wahl, ob das attraktiv ist

General Mills hat mit einem durchschnittlichen, nicht weltbewegenden zweiten Quartal gezeigt, was in dem Konzern steckt. Eine Top-Aktie mit einem soliden Kerngeschäft und Wachstumsmärkten. Wer auf eine solche Aktie 30 Jahre setzt, der dürfte vermutlich nicht ärmer aus dieser Investition herausgehen. Zumindest, wenn sich diese Investitionsthese auch weiterhin in diese Richtung entwickelt, was nicht die schwierigste Management-Aufgabe sein sollte.

Der Artikel Nach mauem Q2: Darum kannst du diese Top-Aktie trotzdem die nächsten 30 Jahre halten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.