Matze Knop glaubt an die WM-Titelverteidigung

redaktion@spot-on-news.de (obr/spot)
Comedian Matze Knop kann die Fußball-Weltmeisterschaft kaum mehr erwarten. Sowohl beruflich als auch privat. Darum glaubt er an eine WM-Titelverteidigung.

Wenn es um Fußball geht, darf Matze Knop (43) natürlich nicht fehlen. Der Comedian ist bekannt für seine Fußballer-Parodien. Ob Franz Beckenbauer, Jogi Löw oder Cristiano Ronaldo, keiner ist vor dem 43-Jährigen sicher. Pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steuert er zudem auch mit "Jogipalöw" seine eigene WM-Hymne bei. Knop glaubt fest daran, dass Jogis Jungs ihren WM-Titel verteidigen können. "Die Chancen stehen gut", erklärt er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news und analysiert die möglichen Konkurrenten.

Freuen Sie sich schon auf die WM?

Matze Knop: Natürlich sehr. WM ist immer ein absolutes Highlight - für mich privat und natürlich auch beruflich. Am liebsten wäre ich Spieler. Der Zug ist aber wohl leider abgefahren.

Wer wird dieses Jahr Weltmeister?

Knop: Deutschland natürlich. Wir haben immer noch einen hervorragenden Kader und den besten Bundestrainer überhaupt. Ich habe ihm dieses Jahr sogar meine inoffizielle WM Hymne gewidmet. Am 5. Juni erschien "Jogipalöw (Der Jogi Song)", auf die Musik von Andreas Gabaliers "Hulapalu".

Sie sind also von einer Titel-Verteidigung überzeugt?

Knop: Die Chancen stehen gut. Ich glaube dran! Dass natürlich auch immer das Risiko besteht, dass ein anderer das Rennen macht, ist klar. Wenn es überhaupt Konkurrenz gibt, dann Frankreich, Brasilien und Spanien. Argentinien hat auch immer geile Spieler, die kriegen aber gefühlt ihr Potenzial nicht richtig auf die Straße. In den Endzügen eines Turniers entscheidet aber immer auch die Tagesform und ein Quäntchen Glück. Ich hoffe nicht, dass der Videobeweis hier in den Fokus rückt, der ja das erste Mal bei einer WM eingesetzt wird. Wenn der Amateurschiedsrichter, der eigentlich Eisverkäufer in Algerien ist, das erste Mal mit dem Videobeweis in Kontakt kommt, geht das schief.

Wen schätzen Sie als größten Konkurrenten ein?

Knop: Ich würde mir aus parodistischer Sicht wünschen, dass Portugal ein WM-Favorit wäre, weil Ronaldo eine meiner Paraderollen ist. Ich glaube aber, dass es für die Portugiesen zum WM-Titel nicht reicht. Vielleicht haben sie eine Außenseiterchance.

Wer ist Ihr Lieblingsspieler in der deutschen Nationalmannschaft?

Knop: Da fallen mir mehrere ein. In der Abwehr Mats Hummels, im Mittelfeld Toni Kroos, und vorne war es eigentlich immer Miro Klose, ich glaube aber, der wird nicht mehr nachnominiert. Der kommt höchstens kurzfristig als Tourist vorbei, weil er ja leider zurückgetreten ist. Und dann hoffe ich natürlich immer, dass unser Bundestrainer sich selbscht ma einwechselt.

Was ist Ihre Lieblingsmannschaft - abgesehen von Deutschland?

Knop: Holland und Italien sind meine beiden Lieblingsmannschaften dieses Jahr. Ich fände es ja cool, wenn die beiden während der WM ein Freundschaftsspiel ausrichten würden und der Gewinner bekäme die goldene Himbeere.

Wie schauen Sie die Spiele? Allein, mit Freunden, Public Viewing?

Knop: Hoffentlich im Stadion. Mindestens einmal bin ich in Russland dabei. Ansonsten Public Viewing, gerne am Brandenburger Tor. Mit Freunden zu schauen, ist eine absolute Herzensangelegenheit.

Foto(s): imago/Future Image