Matthäus: Leipzig und Freiburg eine Gefahr für Bayern

Lothar Matthäus (61) sieht vor dem Start der Restrunde in der Bundesliga eine Chance auf einen spannenden Kampf um die Meisterschaft. Vor der Partie zwischen dem Tabellendritten RB Leipzig und dem Rekordmeister (Freitag, 20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) geht der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler vor allem von zwei ernsthaften Konkurrenten für die Mannschaft von Julian Nagelsmann (35) aus.

"Gewinnt der FC Bayern, wird er Meister. Wenn die Münchner nicht gewinnen, gar verlieren sollten, dann ist vor allem auch Leipzig dabei", sagte Matthäus dem kicker: "RB hat mit Marco Rose eine tolle Serie gestartet, ist rangerückt. Rose ist der Trainer, der perfekt dorthin passt, aufgrund seiner Herkunft, auch aufgrund seiner Erfahrungen in Salzburg." Zudem habe Leipzig mit Sport-Geschäftsführer Max Eberl "noch mal Kompetenz und Erfahrung hinzugekommen, das Paket passt. Wenn RB gewinnt, dann könnte es ein heißer Dreikampf werden."

Als dritten Titelanwärter sieht Matthäus aber nicht etwa Borussia Dortmund - sondern den überraschenden Tabellenzweiten SC Freiburg. "Es macht Spaß, dieser Mannschaft zuzuschauen. Was der Verein, das Team und der Trainer Christian Streich geleistet haben, ist großartig", sagte er: "Es gab immer mal Überraschungen, warum sollte Freiburg keine gelingen? Sie muss man im Auge haben."