Match Group: Tinder-Aktie übertrifft Prognosen um Längen

Matthias J. Kapfer
1 / 1
Match Group: Tinder-Aktie übertrifft Prognosen um Längen

Der Tinder-Entwickler Match Group Inc. überraschte am Mittwoch mit starken Zahlen zum dritten Quartal. Der Kurs der Aktie stieg bereits vorbörslich um über fünf Prozent, und verbesserte sich im Verlauf des Handelstages um weitere 11,4 Prozent und markierte ein neues Allzeithoch bei 27,86 Euro.

Besonders erfreute die Anleger die hohe Zahl an neuen Premium-Mitgliedern der Applikation. Während in den Quartalen davor das durchschnittliche Wachstum an zahlenden Kunden bei 233.000 lag, vermeldete Tinder im abgelaufenen Quartal ein Rekordzuwachs an 476.000 neuen Mitgliedern. Ebenfalls konnte Match eine deutliche Umsatzsteigerung verbuchen. Mit 19 Prozent plus gegenüber dem Vorjahresquartal, insbesondere im internationalen Geschäft, welches Nordamerika als Heimatregion des Unternehmens ausschließt, steigerte das Unternehmen seinen Umsatz auf 343 US-Dollar. Diese Zahlen übertrafen jede Analysten Einschätzung - die Experten hatten zuvor einen Umsatz von höchstens 335 Millionen US-Dollar angepeilt. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) legte ebenfalls um 12 Prozent auf 119,6 Millionen US-Dollar zu.

Es scheint so als würde die Match Group mit ihrer Strategie alles richtig machen. Seit dem Release der neuen Applikation Tinder Gold Ende August geht der Kurs stetig nach oben. Somit haben sich die Papiere des in Dallas, Texas ansässigen Unternehmen um über 58 Prozent verteuert.
Dennoch verloren die Papiere wieder einige Prozentpunkte nach dem Allzeithoch und bewegen sich jetzt um die 24,77 Euro. DER AKTIONÄR empfiehlt die Position zu halten und empfiehlt einen Stopp bei 24,36 Euro.