Masson überzeugt in Rancho Mirage

Caroline Masson überzeugt beim ersten Major-Turnier der Saison

Caroline Masson hat das erste Major des Jahres mit einem Top-10-Resultat beendet. Die 28-Jährige spielte am Schlusstag des mit 2,8 Millionen Dollar dotierten Turniers im kalifornischen Rancho Mirage eine 68 (Par 72) und belegte mit insgesamt 277 Schlägen den neunten Platz. Die frühere Solheim-Cup-Gewinnerin kassierte dafür eine Prämie von 63.476 Dollar (51.487 Euro).

Den ersten Platz teilten sich Inbee Park (Südkorea), Pernilla Lindberg (Schweden) und Jennifer Song (USA) mit jeweils 273 Schlägen. Im Play-off um den Titel schied Song nach drei Runden aus, zwischen Park und Lindberg war jedoch auch bei Einbruch der Dunkelheit noch keine Entscheidung gefallen. Das Stechen um den Sieg und die Prämie von 420.000 Dollar (341.000 Euro) wird am Montag um 8.00 Uhr (Ortszeit) fortgesetzt.

Sandra Gal beendete das Major-Turnier mit einer 73 und kam am Ende mit insgesamt 286 Schlägen auf Rang 48. Für Masson war es die zweite Top-10-Platzierung der Saison, nachdem sie am vergangenen Wochenende in Carlsbad den zehnten Rang erreicht hatte.