Mary Kay Inc. kooperiert mit der Society of Investigative Dermatology (SID) und vergibt Bildungsstipendien an akademische Forschungsstipendiaten, um die Forschung zur Förderung der Hautgesundheit voranzutreiben

DALLAS, June 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--Mary Kay Inc., ein weltweit führender Anbieter von Hautpflegeinnovationen, hat kürzlich die ersten Mary Kay Forschungsstipendien für Hautgesundheit und Hautkrankheiten gesponsert und auf der Jahrestagung der Society for Investigative Dermatology (SID) 2022 die Preisträger bekannt gegeben, die wegweisende, innovative Studien im Bereich Hautgesundheit und Hautkrankheiten durchführen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220623005230/de/

Dr. Lucy Gildea, Ph.D., Mary Kay Chief Innovation Officer, Product and Science (Photo: Mary Kay Inc.)

„Als seit Jahrzehnten führendes Unternehmen auf dem Gebiet der globalen Kosmetik- und Hautpflegeinnovation setzt sich Mary Kay weiterhin dafür ein, das Leben von Frauen auf der ganzen Welt zu bereichern", sagte Dr. Lucy Gildea, Chief Innovation Officer, Product and Science bei Mary Kay, auf der Veranstaltung. „Wir haben uns außerdem fest vorgenommen, Produkte von höchster Qualität herzustellen und eine wegweisende hautwissenschaftliche Forschung zu betreiben. Wir wissen, dass Kooperationen von entscheidender Bedeutung für neue Entdeckungen sind. Partnerschaften mit wissenschaftlichen, medizinischen und akademischen Einrichtungen sind von entscheidender Bedeutung - deshalb freuen wir uns sehr, diese wissenschaftlichen Stipendien zu vergeben."

Die Forschungsstipendien von Mary Kay für den Bereich Hautgesundheit/Hautkrankheiten wurden auf der letztjährigen Tagung in Zusammenarbeit mit der SID bekannt gegeben. Die Zuschüsse in Höhe von 25.000 Dollar sollten an vier Forscher vergeben werden, die in der Hautforschung unglaubliche Arbeit leisten, um neue Perspektiven und Entwicklungsstrategien zu entdecken. In den Monaten nach der SID-Tagung 2021 erhielt das Unternehmen Bewerbungen von Wissenschaftlern aus dem gesamten Land.

Die vier Preisträger, die letztendlich ausgewählt wurden, waren:

  • Dr. Allison C. Billi, MD, Ph.D., und Assistenzprofessorin in der Abteilung für Dermatologie an der Universität von Michigan. Das primäre Forschungsziel von Dr. Billi ist es, zu verstehen, „was die Lichtalterung antreibt". Mit dem Stipendium wird die Forschung finanziert, um zielgerichtete Wege zu identifizieren, die helfen, die Auswirkungen der lichtbedingten Hautalterung zu verhindern oder möglicherweise umzukehren.

  • Dr. Angel S. Byrd, MD, Ph.D. und Assistenzprofessor am Howard University College of Medicine und außerordentlicher Assistenzprofessor am JHUSOM (Abteilungen für Dermatologie). Dr. Byrds Arbeit befasst sich mit den genetischen Grundlagen des Melasmas. Mit diesem Stipendium werden Forschungsarbeiten finanziert, die zur Entdeckung unbekannter genetischer Ursachen von Melasma beitragen, um personalisierte Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

  • Dr. Mae Alexandra Carpenter, Ph.D. und Trainee an der Wright State University. Dr. Carpenter erforscht in ihren Arbeiten, wie beschädigte DNA-haltige Partikel freigesetzt werden und wie sie Entzündungswege aktivieren. Die Finanzierung dieser Forschungsarbeiten wird dazu beitragen, neue therapeutische Ansätze zur Verringerung der UVB-Lichtempfindlichkeit bei autoinflammatorischen Erkrankungen zu entwickeln.

  • Dr. Jennifer Powers, MD und Clinical Associate Professor in der Abteilung für Dermatologie an der Universität von Iowa. Dr. Powers beschäftigt sich mit dem Einfluss des Mikrobioms und der Heilungsumgebung auf die Wundheilung und Narbenbildung. Die Finanzierung dieser Forschungsarbeiten wird zum Verständnis beitragen, wie das Immunsystem und die Mikrobiota zusammenwirken, um die Narbenbildung bei Geschwüren und chirurgischen Wunden zu verändern.

„Ich gratuliere allen Empfängern der Fördermittel für das Jahr 2022", fügte Dr. Gildea hinzu. „Diese Persönlichkeiten wurden in Zusammenarbeit mit der Society for Investigative Dermatology sorgfältig ausgewählt - und wir freuen uns sehr, ihre Forschungsarbeiten unterstützen zu können."

Die auf der SID bekannt gegebenen Förderungen und Zuschüsse stellen lediglich die jüngsten Bemühungen von Mary Kay dar, das langjährige Engagement des Unternehmens für die Förderung der Forschung und Entwicklung im Bereich der Hautgesundheit zu verstärken. Mary Kay hält mehr als 1.600 Patente für Produkte, Technologien und Verpackungsdesigns im globalen Portfolio des Unternehmens.

Über Mary Kay

Als eine der ersten Frauen, denen es gelang, die gläserne Decke in der Wirtschaft zu durchbrechen, gründete Mary Kay Ash 1963 ihr Traum-Kosmetikunternehmen mit einem einzigen Ziel: das Leben von Frauen zu bereichern. Dieser Traum hat sich zu einem mehrere Milliarden Dollar schweren Unternehmen mit Millionen von unabhängigen Außendienstmitarbeiterinnen in fast 40 Ländern entwickelt. Als Unternehmen, welches das Unternehmertum fördert, setzt sich Mary Kay dafür ein, Frauen durch Bildung, Mentoring, Interessenvertretung, Networking und Innovation auf ihrem Weg zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit zu unterstützen. Mary Kay investiert in die Wissenschaft, die hinter dem Thema Beauty steht, und stellt innovative Hautpflegeprodukte, Farbkosmetika, Nahrungsergänzungsmittel und Düfte her. Mary Kay setzt sich dafür ein, das Leben von heute für eine nachhaltige Zukunft zu bereichern, und arbeitet mit Organisationen auf der ganzen Welt zusammen, die sich auf die Förderung herausragender unternehmerischer Leistungen, die Unterstützung der Krebsforschung, die Förderung der Gleichstellung der Geschlechter, den Schutz von Überlebenden häuslicher Gewalt, die Verschönerung unserer Gemeinden und die Ermutigung von Kindern, ihren Träumen zu folgen, konzentrieren. Erfahren Sie mehr unter marykayglobal.com, besuchen Sie uns auf Facebook, Instagram und LinkedIn oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220623005230/de/

Contacts

Mary Kay Inc., Unternehmenskommunikation
marykay.com/newsroom
+1 972 687 5332 oder media@mkcorp.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.