Mary Kay Inc. überweist knapp 10 Millionen US-Dollar für globale Unterstützungsmaßnahmen gegen COVID-19

Um die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie zu verlangsamen und das Personal an vorderster Front zu unterstützen, hat Mary Kay Inc. knapp 10 Millionen US-Dollar an Geld- und Produktspenden sowie Vertriebsunterstützung in den Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, sowie für Gemeinden in Not auf der ganzen Welt beigesteuert.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200430006095/de/

David Holl, Chairman and Chief Executive Officer, Mary Kay Inc. (Photo: Mary Kay Inc.)

„Die weitläufigen Auswirkungen dieser Pandemie auf unsere Wirtschaft, Bevölkerung und die Welt im Allgemeinen bleiben auf absehbare Zeit ungewiss", sagte David Holl, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Mary Kay Inc. „Aber eines ist momentan sicher: Menschen leiden, und eine noch nie dagewesene Krise erfordert die Unterstützung von allen. Es liegt in unserer Verantwortung, jenen zu helfen, die von dem Virus betroffen sind – ob direkt, wie unser Personal an vorderster Front, oder indirekt, wie Frauen und Kinder, die unter der alarmierenden Zunahme häuslicher Gewalt leiden."

Als Reaktion auf die globale COVID-19-Pandemie haben Mary Kay Inc., die Tochtergesellschaften des Unternehmens auf der ganzen Welt und die vier von dem Unternehmen gesponserten Stiftungen in Kanada, Brasilien, China und den USA die folgenden Maßnahmen ergriffen, um globale und nationale Hilfsaktionen zu unterstützen:

Unterstützung an vorderster Front:

  • Neuausrichtung der globalen Fertigung auf die Herstellung und Spende von unbedingt notwendigen Produkten wie Körperpflege- und Hygieneprodukte sowie Händedesinfektionsmittel, die an rund 20 Gesundheitssysteme, 1000 Krankenhäuser und insgesamt 1,5 Millionen Ersthelfer, Ärzte und Personal rund um die Welt verteilt wurden.
  • Im Bemühen, das Global Outbreak Alert and Response Network (GOARN) zu unterstützen, hat Mary Kay der Pan American Health Organization, der regionalen Geschäftsstelle für Amerika der Weltgesundheitsorganisation (PAHO/WHO), Händedesinfektionsmittel gespendet. Die Spende unterstützt amerikanische Länder bei ihrer Reaktion auf COVID-19.
  • Spende von Händedesinfektionsmittel an CARE (eine internationale humanitäre Organisation), um die dringenden COVID-19-Notmaßnahmen in 63 Entwicklungsländern in Asien, Afrika, Europa und Nahost zu unterstützen, welche die Krise mit knappen Ressourcen bekämpfen.
  • Beitritt zur neuen COVID-Aktionsplattform des Weltwirtschaftsforums, die mit der Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation geschaffen wurde. Die erste derartige globale Plattform zielt darauf ab, die Geschäftswelt zum gemeinsamen Handeln zu berufen, die Lebensgrundlage der Menschen zu schützen und Geschäftskontinuität zu ermöglichen sowie Unterstützung für COVID-19-Maßnahmen zu mobilisieren. Die Plattform fördert Spendenmechanismen für Händedesinfektionsmittel an das öffentliche Gesundheitswesen in Regionen auf der ganzen Welt, in denen lebensnotwendige Güter nur schwer zugänglich sind.
  • Koordination mit dem Personal Care Products Council (PCPC) und mit Feeding America für Spenden von Händedesinfektionsmittel an bedürftige Organisationen.
  • Spende von Händedesinfektionsmittel an Gesundheitssysteme und Krankenhäuser in den zehn am stärksten betroffenen Städten in den USA.
  • Lokale Unterstützung für Gebiete im Umkreis des Hauptsitzes und des Fertigungsstandorts von Mary Kay:
    • Bereitstellung von Händedesinfektionsmittel und anderen Gütern nahe des Hauptsitzes von Mary Kay Inc. (Dallas, Texas) an Ersthelfer im Dallas County, die Polizeibehörde von Addison, Tenet Healthcare, Baylor Scott & White Health, das UT Southwestern Medical Center, Steward Health Care, das HCA-Krankenhausnetzwerk, Christus Health, Medical City Dallas, Parkland Health and Hospital sowie die Pop-up-Klinik im Kay Bailey Hutchison Convention Center.
    • In Lewisville, Texas, dem globalen Fertigungsstandort des Unternehmens, lieferte Mary Kay Inc. Händedesinfektionsmittel an die Polizeibehörde von Lewisville und Ersthelfer in der Gemeinde.
    • Mary Kay Inc. versorgte Ersthelfer und das öffentliche Gesundheitswesen im Nachbarbezirk Tarrant County mit Händedesinfektionsmittel.

Unterstützung für die Prävention von häuslicher Gewalt und den Notfallbedarf:

  • Die Mary Kay Foundation℠ (USA) kündigte die Annahme von COVID-19-Zuschussanträgen an, die uneingeschränkte Geldzuschüsse für bedürftige Schutzeinrichtungen gegen häusliche Gewalt bieten. Drei lokale Schutzeinrichtungen gegen häusliche Gewalt in und um Dallas (Denton County Friends of the Family, The Family Place und Hope’s Door New Beginning Center) erhielten jeweils 25.000 US-Dollar zur Unterstützung ihrer Notfallschutzdienste und -programme. Die Stiftung spendete darüber hinaus 75.000 US-Dollar an Genesis Women’s Shelter & Support und die Bemühungen der Einrichtung im Zusammenhang mit der Conference on Crimes Against Women (CCAW) in Zusammenarbeit mit der Polizeibehörde von Dallas, um die Bewegung für das Ende jeglicher Gewalt gegenüber Frauen zu unterstützen.
  • Die Mary Kay Foundation℠ (USA) sowie aktive und ehemalige unabhängige nationale Verkaufsleiter von Mary Kay spendeten Händedesinfektionsmittel an rund 500 Schutzeinrichtungen gegen häusliche Gewalt in den USA, um eine gesunde und sichere Umgebung für Frauen und Kinder sicherzustellen, die vor Missbrauchssituationen infolge von Ausgangssperren geflohen sind. Die rund 500 Schutzeinrichtungen gegen häusliche Gewalt unterstützen jährlich mehr als 1,5 Millionen Frauen und Kinder in den USA.
  • Anfang des Jahres erteilte die Mary Kay Ash Charitable Foundation (Kanada) Zuschüsse in Höhe von 100.000 US-Dollar an zehn Schutzeinrichtungen gegen häusliche Gewalt. Die wohltätige Stiftung setzt die Hilfsmaßnahmen fort, indem sie kleinere Spenden an weitere 40 Schutzeinrichtungen tätigt und die rund 50 Schutzeinrichtungen mit Händedesinfektionsmittel versorgt.
  • Das Instituto Mary Kay (Brasilien) leistete eine Spende an die NRO Fala Mulher, damit die Organisation die nötige Schutzausrüstung (wie Händedesinfektionsmittel, Handschuhe und Masken) kaufen und die kontinuierliche Versorgung von Opfern häuslicher Gewalt sichern konnte.

Unterstützung zusätzlicher Bemühungen:

  • Der Mary Kay China Charity Fund leistete eine Spende an die Amity Foundation (eine unabhängige chinesische soziale Organisation, die sich für öffentliche Gesundheit, Sozialhilfe, Katastrophenschutz und andere philanthropische Unterfangen einsetzt) und trug bereits vorher zu den COVID-19-Hilfsmaßnahmen in der chinesischen Stadt Wuhan bei. Mary Kay China spendete darüber hinaus Nahrungsmittel, Haut- und Handpflegeprodukte an weibliches Gesundheitspersonal und Freiwillige an vorderster Front.
  • Mary Kay Brazil und das Instituto Mary Kay leisteten eine Spende an die FIOCRUZ – Oswaldo Cruz Foundation, um die Produktion von 5000 modernen COVID-19-Tests für öffentliche Krankenhäuser zu unterstützen. Zudem unterstützten sie den São Paulo State Fund beim Kauf von Beatmungsgeräten und leisteten eine Spende an das staatliche Gesundheitsministerium, um spezielle Schürzen für das Personal auf Intensivstationen in öffentlichen Krankenhäusern zu ermöglichen.
  • Mary Kay Mexico wird den folgenden Organisationen Händedesinfektionsmittel zur Unterstützung wirtschaftlich schwacher Gemeinden spenden: Bancos de Alimentos de Mexico (das mexikanische Netzwerk für Essensausgaben), Unidas Contigo Monterrey (Sensibilisierung für Brustkrebs) und Fondo Semillas Mexico (Prävention von häuslicher Gewalt).
  • Mary Kay Russia spendete Hygieneprodukte für das Personal an vorderster Front an das Institut N. V. Sklifosovsky für die wissenschaftliche Erforschung von Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Notaufnahme A. S. Puchkov der Moskauer Gesundheitsbehörde.
  • Auf der ganzen Welt unternimmt Mary Kay zahlreiche weitere Anstrengungen in den Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, um COVID-19-Hilfsmaßnahmen vor Ort zu unterstützen.

Zitate von Partnern / Unterstützung an vorderster Front:

Dr. Ciro Ugarte, Leiter der PAHO-Abteilung für Gesundheitsnotstände
„Wir sind für die großzügige Spende von Mary Kay in Form von Händedesinfektionsmittel an die Pan American Health Organization, die regionale Geschäftsstelle für Amerika der Weltgesundheitsorganisation (PAHO/WHO), dankbar. Diese Spende unterstützt die Organisation bei ihrer Reaktion auf die COVID-19-Pandemie, indem amerikanischen Ländern dabei geholfen wird, die Ausbreitung des Virus in Gesundheitseinrichtungen zu verlangsamen und das Gesundheitspersonal an vorderster Front der Pandemie zu schützen."

Michelle Nunn, Präsidentin und CEO von CARE
„CARE arbeitet jeden Tag in gefährdeten Gemeinden auf der ganzen Welt, wo Gesundheitssysteme am anfälligsten sind. In Zeiten einer Pandemie wird das Leben in diesen Gemeinden noch gefährlicher. Händedesinfektionsmittel sind eine wichtige Ressource, um die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen, insbesondere in Gebieten, in denen der Zugang zu Wasser und sanitären Anlagen begrenzt ist und räumliche Distanzierung das Überleben erschwert. Deshalb sind wir für die großzügige Spende von Mary Kay, die zur Sicherheit dieser Gemeinden beiträgt, dankbar."

Pat Drury, WHO-Manager, Global Outbreak Alert and Response Network (GOARN)
„Der Auftrag des Global Outbreak Alert and Response Network (GOARN) in Zusammenarbeit mit der WHO ist es, internationale Ressourcen für die öffentliche Gesundheit bereitzustellen, um Ausbrüche und Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu kontrollieren. Das Netzwerk verbindet Partnerinstitutionen für bessere Gesundheitsergebnisse und vernetzt internationale Ressourcen für die öffentliche Gesundheit, um Gemeinden zu unterstützen und in Zeiten großer Ausbrüche und Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit Leben zu retten. Im Rahmen unseres 20-jährigen Bestehens inmitten der COVID-19-Pandemie stößt unser Auftrag auf mehr Widerhall denn je. Im Namen jener, die am meisten von dieser Großzügigkeit profitieren werden, sprechen wir Mary Kay für die Spende unsere Dankbarkeit aus."

Zara Ingilizian, Leiterin der Plattform für Konsumgüterindustrie und die Zukunft des Konsums am Weltwirtschaftsforum
„Das Weltwirtschaftsforum in Partnerschaft mit der Weltgesundheitsorganisation ruft alle Beteiligten dazu auf, durch seine COVID-19-Aktionsplattform Menschenleben und Existenzgrundlagen zu schützen. Die Ausbreitung dieser Krankheit erfordert globale Kooperation zwischen Regierungen, internationalen Organisationen und der Geschäftswelt. Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie wie Mary Kay und deren Spenden von lebensrettenden Sanitätsprodukten spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Schutz der Gesundheit und des Wohlbefindens von Personal, medizinischen Fachkräften und Verbrauchern geht."

Zitate von Partnern / Unterstützung für die Prävention von häuslicher Gewalt und den Notfallbedarf:

Michelle Nunn, Präsidentin und CEO von CARE
„In Ländern, in denen Krieg, Armut und Instabilität herrschen, erzeugt COVID-19 eine äußerst kritische Kombination an Faktoren, welche die bestehenden Schwierigkeiten für viele Frauen und Mädchen in diesen Situationen verschärft, einschließlich geschlechtsspezifischer Gewalt. Wir müssen sicherstellen, dass die am meisten benachteiligten und gefährdetsten Menschen bei der Notfallversorgung für COVID-19 nicht vergessen werden. Die großzügige Spende der Mary Kay Foundation wird dazu beitragen, Mädchen und Frauen vor geschlechtsspezifischer Gewalt und anderen Bedrohungen in dieser Zeit der Krise zu schützen."

Über Mary Kay

Mary Kay Ash, die als bedeutende Unternehmerin ihrer Generation einen wichtigen Beitrag zur Karriereförderung von Frauen geleistet hat, gründete ihr Kosmetikunternehmen vor mehr als 56 Jahren mit drei Zielen: Frauen lohnende Möglichkeiten zu bieten, unwiderstehliche Produkte anzubieten und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dieser Traum hat sich zu einem mehrere Milliarden Dollar schweren Unternehmen mit Millionen von unabhängigen Außendienstmitarbeiterinnen in fast 40 Ländern entwickelt. Mary Kay investiert engagiert in die Wissenschaft der Schönheit sowie in die Herstellung hochmoderner Hautpflegeprodukte, Farbkosmetik und Duftstoffe. Mary Kay engagiert sich durch Partnerschaften mit internationalen Organisationen für die Stärkung von Frauen und ihren Familien. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Unterstützung der Krebsforschung, dem Schutz von Opfern häuslicher Gewalt, der Verschönerung unserer Gemeinden und der Ermutigung von Kindern, ihre Träume zu verwirklichen. Mary Kay Ashs ursprüngliche Vision glänzt weiter – mit einem Lippenstift nach dem anderen. Mehr dazu erfahren Sie unter MaryKay.com.

Über die Mary Kay Foundation

Gemäß Mary Kay Ashs Wunschtraum, das Leben von Frauen in aller Welt zu bereichern, beschafft und verteilt die Mary Kay Foundation℠ finanzielle Mittel, um sie in bahnbrechende Krebsforschung zu investieren, mit der Heilmethoden für Krebserkrankungen von Frauen gefunden werden sollen, und um der gegen Frauen gerichteten häuslichen Gewalt ein Ende zu setzen. Seit 1996 hat die Mary Kay Foundation℠ über 80 Millionen US-Dollar an Organisationen gespendet, die an ihrem zweifachen Auftrag ausgerichtet sind. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung Sensibilisierungskampagnen und Programme zur Einbindung von Gemeinden und setzt sich für Rechtsvorschriften ein, welche die Gesundheit und Sicherheit von Frauen garantieren. Gemeinsam können wir die Welt zu einem besseren Ort für Frauen machen. Um mehr über Aufklärung, Fürsprache, ehrenamtliche Tätigkeiten und Spenden sowie die Teilnahme an der lebensrettenden Arbeit zur Unterstützung und Förderung von Frauen zu erfahren, gehen Sie zu marykayfoundation.org, finden Sie uns auf Facebook und Instagram oder folgen Sie uns auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200430006095/de/

Contacts

Mary Kay Inc. Unternehmenskommunikation
marykay.com/newsroom
+1 972 687 5332 oder media@mkcorp.com