Martin Schulz macht Angela Merkel im Wahlkampf ein bizarres Angebot

Business Insider Deutschland
Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Martin Schulz beim TV Duell

SPD-Chef Martin Schulz hat zur Abwahl von Bundeskanzlerin

Angela Merkel

aufgerufen, eine Neuauflage der großen Koalition aber nicht ausgeschlossen — zudem überrascht er in der heißen Phase des Wahlkampfs mit einem bizarren Angebot an Angela Merkel.

„Wer Merkel ablösen will, der muss Schulz wählen, der muss SPD wählen“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat am Montag in Berlin.

„Diese große Koalition möchte ich ablösen.“ Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl unterstrich Schulz Forderungen in vier Bereichen, die Bedingungen für jede Koalition mit der SPD seien. Dabei gehe es um gerechte Löhne, kostenfreie Bildung, eine sichere Rente und ein demokratisches Europa. „Ohne diese vier Punkte kann mit uns niemand Verhandlungen über die Bildung einer Regierung aufnehmen.“

Neuauflage der Großen Koalition wahrscheinlich

In den Umfragen liegt die SPD mit 21 bis 24 Prozent derzeit bis zu 16 Prozentpunkte hinter CDU und CSU. Als einziges Regierungsbündnis mit Beteiligung der SPD käme zurzeit eine Neuauflage der großen Koalition unter Unions-Führung infrage.

Weiterlesen auf businessinsider.de