Markus Söder schenkt Joe Biden einen "Bayern-Rucksack"

Joe Biden (l.) kann sich nicht nur über Blumen freuen... (Bild: imago/Future Image)
Joe Biden (l.) kann sich nicht nur über Blumen freuen... (Bild: imago/Future Image)

Ob Joe Biden (79) zuhause in Washington bald eine Partie Schafkopf spielt? Die Ausstattung dafür hätte der US-Präsident nun jedenfalls - dank des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (55). Der will offenbar dafür sorgen, dass die Teilnehmer des G7-Gipfels ihren Aufenthalt auf Schloss Elmau im bayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen in bester Erinnerung behalten.

Wurst, Käse und Schafkopf-Karten

Auf Instagram zeigte Söder nun ein Bild eines Geschenks für die Staatschefs. Zu sehen ist ein Wander-Rucksack im Retro-Stil mit blau-weißer Schleife und Lebkuchen-Herz, auf dem "Grüße aus Bayern" steht. Zu dem Foto schrieb der Ministerpräsident: "Solche Bayern-Rucksäcke gehen auf Weltreise: Alle Teilnehmer des #G7-Gipfels bekommen einen Rucksack voller bayerischer Spezialitäten von uns. Für Lebensmittel sind wir weltberühmt. Drin sind unter anderem Wurst, Käse, Getränke, Süßigkeiten - und Schafkopf-Karten. Bayern soll gut in Erinnerung bleiben. #G7GER #bayern".

Freuen können sich über das Geschenk neben Biden damit wohl unter anderem Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (44), der italienische Ministerpräsident Mario Draghi (74), Japan-Premier Fumio Kishida (64), Kanadas Regierungschef Justin Trudeau (50) und der britische Premierminister Boris Johnson (58).

In den Kommentaren zu Söders Rucksack-Post gibt es allerdings erneut auch negative Stimmen. Dass bei der Begrüßung der Gipfel-Teilnehmer viel bayerische Tracht zu sehen war, hatte zuvor ebenfalls schon für Spott gesorgt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.