Markus Lanz unterbricht seinen Gast Edmund Stoiber 43 Mal

In der Runde ging es unter anderem um die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen und die GroKo. (Bild: ZDF/Screenshot)

In der Sendung von Markus Lanz am Dienstagabend scheint der Moderator schwerer am Jamaika-Aus zu knabbern als der Grünen-Politiker Cem Özdemir selbst. CSU-Urgestein Edmund Stoiber wird vom Gastgeber hingegen nach fast jedem zweiten Satz unterbrochen.

Fast zwei Monate liegt das Aus der Jamaika-Verhandlungen inzwischen zurück. Zeit also, um Beinahe-Außenminister Cem Özdemir über seine Karriereaussichten zu befragen, dachte sich wohl das Redaktionsteam um Moderator Markus Lanz. Der grüne Spitzenpolitiker wurde lange Zeit als nächster Chefdiplomat der Bundesrepublik gehandelt – nun muss er in der eigenen Partei ums Überleben kämpfen.

Galerie: Die High- und Lowlights von Markus Lanz im Jahr 2017

Neben Özdemir waren in der Sendung außerdem zu Gast: der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber, der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke, der Entwicklungspsychologe Moritz Daum sowie die dreifache Mutter Nicola Gross, deren sechsjähriger Sohn in der Doku-Reihe „Die wunderbare Welt der Kinder“ mitspielt.

Moderator Markus Lanz fällt dem CSU-Politiker Edmund Stoiber ins Wort. (Bild: ZDF/Screenshot)

Noch bevor Edmund Stoiber zu Wort kommt, widmet sich Markus Lanz dem Grünen Özdemir. Der Moderator will wissen, ob Özdemir wehmütig ist, dass er jetzt nicht auf Staatsbesuch zu Erdogan fahren darf. Darauf erwidert der Politiker: „Ich finde es ja irgendwie klasse, dass wenn Markus Lanz und ich uns treffen, das erste Thema gleich immer der Außenminister ist.“ Sauer auf Christian Lindner, der die Jamaika-Verhandlungen abgebrochen hatte, sei Özdemir aber nicht. Denn sich über Dinge ärgern, die man nicht ändern kann, das führe nur zu Magengeschwüren.

Schweigen im Lanz-Studio: Diesem Gast gelang ein seltenes Phänomen 

Nach wenigen Minuten leitet Lanz schließlich zum Gespräch mit Edmund Stoiber weiter – doch eine richtige Unterhaltung sollte während der ganzen Sendung nicht entstehen. Denn schon nach 15 Sekunden unterbricht Lanz seinen Gast zum ersten Mal. Und auch als der 76-Jährige auf die Frage antworten will, ob er denn ein Jamaika-Bündnis oder eine Große Koalition bevorzugen würde, hakt Lanz mittendrin nach: „Wer ist eigentlich ihr Lieblings-Grüner?“ Stoiber überlegt kurz und deutet dann auf seinen Sitznachbarn: „In der Zwischenzeit Cem Özdemir.“ Als Stoiber etwas zu seinem Kollegen sagen will, fällt im Lanz erneut ins Wort: „Wo steht Jürgen Trittin in ihrem Ranking?“ Stoiber diplomatisch: „Das ist auch ein interessanter Mann.“ Gelächter im Publikum.

Im Verlauf der Sendung unterbricht Markus Lanz den ehemaligen Kanzlerkandidaten noch weitere 41 Mal. Ein richtiges Gespräch will nicht zustande kommen. Im Netz kritisierten daraufhin viele Zuschauer den Moderationsstil von Markus Lanz:




Schließlich sprach der Moderator – ganz unterbrechungsfrei – mit Hannes Jaenicke über dessen Dokumentation „Im Einsatz der Nashörner“, die im ZDF ausgestrahlt wurde. Nicola Gross und Moritz Daum erläuterten ihre Mitwirkung an der Sendung „Die wunderbare Welt der Kinder“, die unter anderem den Alltag von Gross‘ sechsjährigem Sohn beschreibt.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Martin Schulz wirbt in der SPD für eine neue GroKo