Marketing gegen Trump: Kartenspiel kauft Grenzland

Das politisch inkorrekte Kartenspiel 'Cards Against Humanity' hat eine Marketingkampagne gestartet, die es in sich hat: Für 15 Dollar erhielt man sechs Überraschungsgeschenke, die rasend schnell vergriffen waren. Aus dem Erlös von 2,25 Millionen Dollar kaufte das Unternehmen Grenzland zwischen den USA und Mexiko.