Mark Forster: Tour auf 2024 verschoben

Mark Forster credit:Bang Showbiz
Mark Forster credit:Bang Showbiz

Mark Forster hat seine Arena-Tour aufs übernächste Jahr verschoben.

Eigentlich wollte der Sänger ab Februar 2023 auf große Tournee gehen und in zahlreichen Städten im deutschsprachigen Raum auftreten. Überraschenderweise finden die Konzerttermine nun erst 2024 statt. Das gab der ‚194 Länder‘-Interpret mit einem Instagram-Statement bekannt. Dort erklärte er auch den Grund für die kurzfristige Änderung. „Dieses Konzertjahr 2022 haben wir mehr Konzerte gespielt als je zuvor und das war wundervoll und intensiv. Das Jahr war besonders. Für uns als Band und zwischen mir und euch auch“, schrieb er.

Würde seine Tournee bereits in ein paar Monaten beginnen, dann müssten Mark und sein Team bereits jetzt daran arbeiten: „Show überlegen, Bühne ausdenken und natürlich proben.“ Genau das wolle er sich allerdings im Moment nicht zumuten. „Wenn ich aber in mich rein höre, brauche ich grad was anderes“, räumte der ‚The Voice of Germany‘-Juror ein. „Ich möchte mit ein bisschen Zeit an neuer Musik arbeiten. Vielleicht ein oder zwei Projekte realisieren, an denen ich schon länger rum denke. Zeugs machen. Nicht wirklich Urlaub, aber freies Zeugs.“

Die Tour-Termine 2023 würden einfach viel zu früh für ihn kommen. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Fans im kommenden Jahr keine Gelegenheit bekommen, Mark live zu erleben. „Im Sommer 2023 steht das Stadionkonzert in Kaiserslautern an. Das wird stattfinden und wird das Größte für mich. Auch eine Handvoll Open Airs werden wir im Sommer spielen und darauf freue ich mich von Herzen“, kündigte der Künstler an.