Marilyn Monroes Tod wird zur Fernsehserie

teleschau
1 / 2

Marilyn Monroes Tod wird zur Fernsehserie

Auf den Spuren einer wahren Filmikone: Eine neue Fernsehserie soll Aufschluss über die letzten Monate der Schauspielerin Marilyn Monroe vor ihrem Tod geben.

Marilyn Monroe war eine der größten Schauspielerinnen des 20. Jahrhunderts und ist noch heute eine wahre Filmikone. Nun soll bald eine Serie über sie entstehen: Wie der "Hollywood Reporter" berichtete, wird derzeit eine Fernsehserie entwickelt, die die letzten Monate im Leben der Schauspielerin zeigt.

Die Serie soll auf dem Buch "The Final Years of Marilyn Monroe" von Keith Badman basieren. Unterstützt wird das Projekt von der Authentic Brands Group, ein Unternehmen, das die Marke Marilyn Monroe verwaltet. "Marilyn Monroe ist eine rätselhafte Ikone, deren facettenreiches Leben uns weiterhin inspiriert und fasziniert", so Katie Jones von der Authentic Brands Group. "Sie war eine Vorreiterin, die ihren eigenen Weg eingeschlagen hat, in einer Zeit, in der die Stimmen der Frauen oft ignoriert und zum Schweigen gebracht wurden. Es ist der perfekte Zeitpunkt, um ihre ikonische Geschichte zu erzählen, denn die Herausforderungen, denen sie sich stellte, sind auch heute noch im Leben von Frauen präsent."

Die noch unbetitelte Serie soll die letzten Monate vor Monroes Tod im Jahr 1962 dokumentieren. Die Schauspielerin starb mit 36 Jahren an einer Überdosis. "Viele Leute glauben, die Wahrheit über Marilyn Monroes letzten Monate zu kennen, aber es ist eine komplizierte und tragische Geschichte; eine, die wir mit Mitgefühl und Einfühlungsvermögen darstellen wollen", so Dan Sefton, der Mitbegründer der Produktionsfirma Seven Seas Films. Diese soll in Zusammenarbeit mit 101 Studios die Serie produzieren. Wann und wo die Serie zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.