Marie Nasemann: Das Hochzeitskleid hat sie schon

·Lesedauer: 1 Min.

Vielen Bräuten bereitet ihr Kleid am großen Tag Kopfzerbrechen, doch Marie Nasemann (32) weiß bereits, was sie tragen wird, wenn sie ihren Freund Sebastian Tigges heiratet.

"Wie eine Prinzessin fühlen"

Ihr Kleid hat die ehemalige Kandidatin von 'Germany's Next Topmodel' nämlich schon als Teenie anprobiert: Es ist das Hochzeitskleid ihrer Mutter. "Es hing immer ordentlich verpackt neben unseren Ski-Klamotten in einem Kleiderschrank im Hobbyraum meines Elternhauses", erklärte die Berufsschönheit 'Bunte'-Interview. Sie habe es gelegentlich rausgeholt und angezogen: "Einfach, um mal das Gefühl zu haben, wie es ist, ein Hochzeitskleid zu tragen. Und um mich wie eine kleine Prinzessin zu fühlen."

Marie Nasemann denkt auch an die Umwelt

Die Entscheidung, das Kleid auf ihrer eigenen Hochzeit zu tragen, habe nicht nur sentimentale Gründe, versicherte Marie Nasemann. "Für mich gibt es nichts Unnachhaltigeres als ein Brautkleid, das man nur einmal im Leben trägt und dann für immer im Schrank verschwinden lässt. Das wollte ich auf keinen Fall", so das umweltbewusste Model. Marie fügte hinzu: "Ich versuche seit Langem, mein Leben möglichst auf Nachhaltigkeit auszurichten und wollte das auch für unsere Hochzeit dementsprechend umsetzen."

Bild: Snapshot/Florian Boillot/Geisler/picture-alliance/Cover Images

Gefeiert wird übrigens in kleinem Rahmen, Corona-bedingt dürfen die Familien auf dem Standesamt nicht dabei sein. Auch Masken sind wohl nach jetzigem Stand noch Pflicht. Davon werden sich Sebastian Tigges und Marie Nasemann aber sicher nicht abschrecken lassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.