Werbung

Marathon-Legende läuft mit Pistole

Marathon-Legende läuft mit Pistole
Marathon-Legende läuft mit Pistole

Eine Marathon-Ikone mit Pistole in der Hand - und das neben zahlreichen Läufern auf der Strecke.

Dieses skurrile Bild bot sich den Zuschauern der „Road to Record“-Lauf-Veranstaltung in Herzogenaurach. Im Mittelpunkt: Lauf-Legende Haile Gebrselassie, breit grinsend und die Pistole in der rechten Hand.

Das Bild mit der Waffe sorgte im Netz schnell für zahlreiche Reaktionen, doch der Grund liegt auf der Hand. Der Äthiopier, der insgesamt 26 Weltrekorde aufstellte und mehrmaliger Olympiasieger ist, gab zuvor den Startschuss für den Jedermann-Lauf.

Danach lief er los und wusste nicht, wohin mit der Waffe, behielt sie also vorerst in der Hand. Später fand er dann laut Kronenzeitung doch noch einen Verantwortlichen, dem er die Waffe anvertrauen konnte.

Gebrselassie stellte 26 Weltrekorde auf

Seinem breiten Grinsen nach zu urteilen hatte er sichtlich Spaß an der ganzen Aktion. Auch im Netz wurde er von Fans gefeiert, die sich über die Bilder amüsierten. „Er hat sich seinen Weg frei geschossen“, kommentierte ein Nutzer. Ein anderer schrieb unter das Bild: „Das mache ich auch immer so, wenn ich merke, dass ich nicht mehr Erster werden kann, braucht es ein Plan B.“

Bevor Gebrselassie 2015 im Alter von 42 Jahren seine Karriere beendete, war er einer der schnellsten Läufer überhaupt. Am Ende seiner erfolgreichen Karriere stehen für den Äthiopier acht Weltmeister-Titel, zwei Olympiasiege und insgesamt 26 Weltrekorde zu Buche.

Von 2007 bis 2011 hielt er den Weltrekord im Marathon. Ansonsten gewann er dreimal den hochdotierten Dubai-Marathon und viermal den Berlin-Marathon. Bei letzterem kam er 2008 als erster Mensch unter 2:04 Stunden ins Ziel und unterbot damit seinen eigenen Weltrekord.