Maradona begibt sich wegen Corona-Verdachtsfall bei Leibwächter in Quarantäne

·Lesedauer: 1 Min.
Diego Maradona
Diego Maradona

Wenige Tage vor seinem 60. Geburtstag hat sich Fußball-Ikone Diego Maradona wegen eines Corona-Verdachtsfalls bei einem seiner Leibwächter in Quarantäne begeben. Maradona hätte sich selbst isoliert, nachdem ein Bodyguard Symptome einer Covid-Erkrankung gezeigt habe, berichteten örtliche Medien am Dienstag. "Nur für den Fall und bis es mehr Informationen gibt, werde Maradona zu Hause bleiben", zitierte die Website "Página12" eine Quelle.

Maradona, der Argentinien 1986 gegen Deutschland zum Weltmeistertitel führte, ist derzeit Trainer der argentinischen Erstligamannschaft Gimnasia y Esgrima La Plata. Am Freitag feiert er seinen 60. Geburtstag. Maradona gehört im Falle einer Infektion wegen seines schlechten Gesundheitszustands zu den Risikopatienten.

Argentinien mit seinen 44 Millionen Einwohnern hat mehr als eine Million Corona-Fälle verzeichnet, 29.000 Menschen starben an den Folgen der Viruserkrankung.

mkü/