Manz AG informiert über Brand am taiwanesischen Standort

DGAP-News: Manz AG / Schlagwort(e): Sonstiges

06.04.2018 / 11:23
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Manz AG informiert über Brand am taiwanesischen Standort

Reutlingen, 06. April 2018 - Bei der Manz AG, einem weltweit agierenden Hightech-Maschinenbauer, hat sich am taiwanesischen Standort in Taoyuan City am Montagabend dieser Woche ein Kabelbrand ereignet. Verletzt wurde dabei niemand, das Feuer konnte zügig durch die lokale Feuerwehr unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Neben Teilen des Gebäudes wurden auch einige Anlagen für nasschemische Produktionsprozesse sowie für die Halbleiterindustrie teilweise stark beschädigt. Der Versicherer der Manz AG wurde umgehend über den Vorfall informiert, die Untersuchungen zur konkreten Schadenssumme laufen derzeit noch. Die Manz AG arbeitet mit Hochdruck daran, die Produktion am Standort so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können. Mit den Kunden, deren Projekte durch diesen Vorgang betroffen sein könnten, steht die Manz AG bereits im direkten Kontakt. Sobald neue, wesentliche Erkenntnisse zu diesem Vorfall gewonnen werden, wird das Unternehmen diesbezüglich informieren.


Unternehmensprofil:

Manz AG - passion for efficiency

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit führender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in fünf Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen "Electronics", "Solar" und "Energy Storage" eingesetzt und weiterentwickelt.

Die seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Die Manz AG beschäftigt aktuell rund 1.700 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Asien. Mit dem Claim "passion for efficiency - Effizienz durch Leidenschaft" gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten. Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de

Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com



06.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Manz AG
Steigäckerstr. 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7121 9000-0
Fax: +49 (0) 7121 9000-99
E-Mail: info@manz.com
Internet: http://www.manz.com
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this