Mannings Turn-Witz: Durant kann nicht lachen

Kevin Durant (l.) fand Peyton Mannings Witz nicht zum Lachen

Kevin Durant musste sich nach seinem Wechsel von den Oklahoma City Thunder zu den Golden State Warriors einige böse Kommentare anhören. Auch nach Erreichen seines Ziels, dem Gewinn des NBA-Titels, scheint die Kritik nicht abgeebbt.

So zu beobachten auf den 25. ESPYs. Moderator Peyton Manning ließ es sich nicht nehmen, auf der Preisverleihung einen Scherz auf Kosten des NBA-Superstars zu machen.

"Unsere Turnmannschaft war so dominant, dass Kevin Durant mir sagte, er wolle nächstes Jahr für sie spielen", meinte der ehemalige Star-Quarterback der Denver Broncos und fügte an: "Und ich muss dir sagen: Für dieses Team würdest du nicht starten, Kevin."

Eine klare Spitze gegen den 28-Jährigen, der sich dem damals besten NBA-Team anschloss, um einen Meisterschaftstring zu ergattern.


Die TV-Kameras schnitten unmittelbar auf den im Publikum sitzenden Durant. Während sich alle um ihn herum köstlich amüsierten - auch seine Mutter Wanda - erwiderte der MVP der NBA-Finals einen bitterbösen Blick in Richtung Manning.


Durant hatte dann jedoch auch Grund zur Freude. Der Forward erhielt gleich zwei ESPY-Awards. Individuell wurde er für seine starke Finalserie gegen die Cleveland Cavaliers mit der "Best Championship Performance" ausgezeichnet. Zudem durfte Durant den Award für das beste Team entgegen nehmen.

Sein ehemaliger Teamkollege und MVP Russell Westbrook wurde als bester männlicher Sportler geehrt.