Mann steckt sich absichtlich mit HIV an – seine Begründung macht sprachlos

Marika Bruschek
  • Ein Amerikaner hat sich absichtlich mit HIV infiziert.
  • Das gab der 25-Jährige vor Gericht zu. 
  • Im Video oben: Die Zahlen des BKA, der sexuellen Straftaten in Deutschland 2017.  

Der Amerikaner Stephen Koch stand vergangenen Montag in Bentonville, im US-Bundesstaat Arkansas, vor Gericht. 

Ursprünglich wurde der 25-Jährige wegen Drogenmissbrauch festgenommen, berichtete die “Northwest Arkansas Democrat Gazette”. 

Aufgrund eines anonymen Hinweises, durchsuchten die zuständigen Beamten die Festplatte des Angeklagten.

Dort fanden sie mehrere kinderpornografische Videos und Textnachrichten. Zudem entdeckten die Beamten Hinweise, dass sich Koch vor Kurzem absichtlich mit HIV infiziert haben soll. 

Koch wollte noch andere Menschen mit dem HI-Virus infizieren

Außerdem hatte er nach Angaben der Staatsanwälte ein Doppeldate geplant, um seine Sexpartner absichtlich mit dem HI-Virus anzustecken. 

Mehr zum Thema:  Mann steckte absichtlich 29 Frauen mit HIV an – jetzt hat er seine gerechte Strafe bekommen

Er wollte anderen Menschen weh tun

Vor Gericht gab er seine Straftaten zu und bezeichnete sich als “selbstzerstörerisch”.

 Auf die Frage, ob er absichtlich anderen Menschen weh tun wolle, antwortete er mit “Ja”. 

► Er wurde für den Besitz von Methamphetaminen und Kinderpornografie schuldig gesprochen. 

Der Richter Robin Greene verurteilte Stephen Koch zu einer Haftstrafe von 50 Jahren.

Nach seiner Freilassung soll der Mann zusätzlich eine weitere Bewährungsstrafe von 10 Jahren antreten.

Der 25-Jährige erhält außerdem einen Eintrag in das Sexualstraftäter-Register. 

Mehr zum Thema:

Weiterlesen auf HuffPost