Mandy Moore über ihre Erfahrung mit dem Stillen

Mandy Moore credit:Bang Showbiz
Mandy Moore credit:Bang Showbiz

Mandy Moore hat erzählt, dass das Stillen ihres Babys für sie "zu gleichen Teilen Euphorie und Erschöpfung" gewesen sei.

Die 38-jährige Schauspielerin, die mit ihrem Ehemann Taylor Goldsmith Sohn Gus (18 Monate) großzieht, ist derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger und verriet nun, wie sie das Stillen ihres Sohnes erlebte.

Die Künstlerin ließ ihre Follower auf Instagram an einer Videomontage mit Bildern von sich selbst teilhaben, wie sie Gus stillte, und schrieb dazu: "Mein Baby zu ernähren war zu gleichen Teilen Euphorie und Erschöpfung. Es ist ein Prozess und wir machen immer Fehler (manchmal auch körperlich schmerzhafte!). #dearnewparents, bitte habt Gnade für euch und euer Baby an diesen frühen Tagen. Ich wünschte, ich hätte ein bisschen mehr davon getan. Ich schließe mich @byheart an und fordere Sie alle auf, Ihre Geschichten mit der nächsten Generation von Eltern zu teilen." Unterdessen gab Mandy vor kurzem bekannt, dass sie die bevorstehende Geburt ihres zweiten Nachwuchses aufgrund ihrer Autoimmunerkrankung, der immunthrombozytopenischen Purpura, erneut ohne eine Epiduralanästhesie durchstehen möchte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.