ManCity-Juwel beendet Karriere mit 22

Kai Hartwig
Sinan Bytyqi im Trikot von Manchester City

Manchester Citys Toptalent Sinan Bytyqi muss aufgrund einer Herzkrankheit im Alter von nur 22 Jahren seine Profikarriere beenden.

Der Österreicher, der fünf Mal im Trikot der U21-Nationalmannschaft der Alpenrepublik auflief, war zuletzt an den niederländischen Zweitligisten Go Ahead Eagles Deventer ausgeliehen.   

Nach einer Untersuchung in Manchester schlugen die dortigen Ärzte Alarm, nachdem die Ergebnisse des obligatorischen Gesundheitschecks vorlagen. Die Vereinsbosse in Deventer teilten dem gebürtigen Kosovaren die schlechten Nachrichten mit.

"Der Manager holte ein Stück Papier raus und sagte mir, dass sie etwas bei meinem jährlichen Herztest in Manchester gefunden hätten und ich zurück nach England müsste", sagte Bytyqi der Daily Mail.

"Sie sagten, wenn ich weiterspielen würde, gebe es eine vierprozentige Chance, dass mein Herz aufhört zu schlagen, und falls ich aufhöre, wäre es nur ein Prozent", so der Österreicher.   

ManCity hält zu Bytyqi

Vor die Wahl gestellt, entschied sich das Jungtalent zum Karriereende, doch sein Verein lässt den Nachwuchskicker nicht im Stich. Manchesterss Sportdirektor Txiki Begiristain bot Bytyqi seine Unterstützung an.

Nach kurzem Überlegen wandte sich der junge Mann an Citys Scouting-Chef Fergal Harkin. "Er sagte, dass er ein Team aufbauen möchte und ich gerne dabei sein könnte. Ich wollte das unbedingt machen", sagte Bytyqi.

Der Ex-Profi ist begeistert von seinem neuen Job: "Für mich ist es der schönste Job der Welt, für den Fußball bezahlt zu werden. Aber der zweitbeste Job ist es, Fußball zu sehen. Ich bin sehr glücklich."

Seinem Klub ist er sehr dankbar für die Treue: "Vielleicht zwei von zehn Vereinen würden Dich behalten. Ich muss ihnen für diese Chance danken."