ManCity feiert 17. Sieg nacheinander - ManUnited liegt 13 Punkte zurück

ManCity feiert 17. Sieg nacheinander - ManUnited liegt 13 Punkte zurück

Teammanager Pep Guardiola und Manchester City sind in der englischen Premier League weiter auf Rekordkurs. Mit Fußball-Nationalspieler Leroy Sane in der Startelf gewann ManCity 4:0 (1:0) gegen AFC Bournemouth und feierte den 17. Sieg in Serie. Mit 18 Erfolgen und einem Unentschieden schloss das Team seine herausragende Hinrunde als souveräner Tabellenführer ab. Nie zuvor hat eine Mannschaft in der Premier League 17 Spiele in Serie gewonnen.
ManCity hat nun 55 Punkte und führt deutlich vor Rekordmeister Manchester United, der am Abend beim Ex-Champion Leicester City trotz 20-minütiger Überzahl nur zu einem 2:2 (1:1) kam und bei 42 Zählern steht.  
Meister FC Chelsea patzte dagegen. Die Londoner kamen beim FC Everton nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben mit 39 Punkten Dritter hinter den Teams aus Manchester.  
Im Etihad Stadium waren der argentinische Nationalstürmer Sergio Aguero (27., 80.) Raheem Sterling (53.) und Danilo (85.) für ManCity erfolgreich. Nationalspieler Ilkay Gündogan wurde in der 74. Minute für den ehemaligen Wolfsburger Kevin De Bruyne eingewechselt.
Manchester United führte nach Toren von Juan Mata (40., 60.) bis in die Nachspielzeit, dann schlug Leicesters Harry Maguire (90.+4) noch zu. Jamie Vardy (27.) hatte die Gastgeber, bei denen Daniel Amartey (73.) mit Gelb-Rot vom Feld musste, zunächst in Führung gebracht. 
Aufsteiger Huddersfield Town feierte beim 1:1 (0:1) beim FC Southampton einen Punktgewinn nach Rückstand. Die Mannschaft des deutschen Teammanagers David Wagner hat als Elfter sechs Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. 
Die mitgereisten Fans von Huddersfield dürfen sich über ein weiteres Geschenk freuen. Der dänische Verteidiger Mathias Jörgensen hatte jedem Huddersfield-Fan, der mit zum Ligaspiel nach Southampton reist, einen Biergutschein für das folgende Heimspiel gegen Stoke City am zweiten Weihnachtsfeiertag versprochen.
Beim 3:1 (2:0) gegen West Bromwich Albion erzielte der ehemalige Bundesliga-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting (45.+2) das 2:0 für Stoke City und damit sein viertes Saisontor. Der frühere Ingolstädter Pascal Groß (64.) schoss Aufsteiger Brighton zum 1:0 (0:0) gegen den FC Watford. Für West Ham (2:3 (1:1) gegen Newcastle United) war der Ex-Bremer Marco Arnautovic (6.) zum zwischenzeitlichen 1:0 erfolgreich.