Manchester United? Klopp sagte vor Liverpool englischem Top-Klub ab

Vor seinem Engagement an der Anfield Road sagte der Ex-Dortmunder nach eigenen Angaben einem Premier-League-Rivalen ab.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat verraten, dass er einem "historischen englischen Verein" absagte, ehe er schließlich Trainer der Reds wurde. Klopp nannte den Namen des besagten Klubs nicht, es könnte aber Rekordmeister Manchester United gewesen sein. Auch der FC Chelsea passt in das Profil.

2015 war Klopp ein gefragter Mann und United stagnierte unter Louis van Gaal. Beim damaligen Meister Chelsea lief es nicht rund und es bahnte sich die Trennung vom damaligen Trainer Jose Mourinho an.

"Es fühlte sich nicht richtig an"

Bei einem Charity Event in Kapstadt sagte Klopp nun über diese Zeit gemäß Soccer Laduma: "Warum Liverpool? Ich hatte das Angebot eines historischen englischen Vereins. Aber ich fühlte mich nicht wohl damit, wie sie dort den Fußball verstanden. Es fühlte sich nicht richtig an. Als Liverpool sich dann meldete, ich kann es auch nicht erklären, fühlte es sich einfach richtig an."

Klopp beerbte im Herbst 2015 bei den Reds Brendan Rodgers. Im ersten Jahr erreichte er mit Liverpool das Finale der Europa League, 2017 schaffte er die Rückkehr in die Champions League. Auf einen Titelgewinn wartet er auf der Insel aber noch.