Manchester-Legende Peter Schmeichel: Kasper bei United wäre ein Traum

Peter Schmeichel hütete einst das Tor von Manchester United. Nun könnte es eventuell dazu kommen, dass sein Sohn Kasper diesen Posten übernimmt.

Ex-Keeper Peter Schmeichel ist bei Manchester United eine Legende. Nun hat er erzählt, dass ein Transfer seines Sohnes Kasper von Leicester zu den Red Devils eine große Freude für ihn wäre.

"Es wäre ein Traum" antwortete er bei talkSPORT auf die Frage, ob er sich den Sohnemann im Old Trafford vorstellen könne. "Aus meiner Sicht, bei der ich versuche, so neutral zu sein, wie man es als Vater sein kann, hat er sich sehr gut entwickelt und bewiesen, dass er auf dem höchsten Level spielen kann."

Bislang ist noch völlig offen, ob der aktuelle Torhüter David De Gea die Red Devils verlassen wird. Ein Wechsel zu Real Madrid steht immer wieder im Raum. Deshalb wurde Leicester-Keeper Schmeichel von den Medien bereits mit United in Verbindung gebracht.

Seinen Vater lassen die Gerüchte aber noch kalt. "Ich habe kein 'Kasper muss wechseln'-Gefühl. Leicester ist ein Top-Verein und ich schätze die Verantwortlichen sehr", so der 53-Jährige weiter. "Aber wenn sich die Möglichkeit eines Wechsels zu United ergibt, wäre das natürlich fantastisch."

Kasper Schmeichel ist wie einst sein Vater Peter die Nummer eins der dänischen Nationalmannschaft. Mit Leicester gewann der 30-Jährige 2016 überraschend den Titel in der Premier League.