Manchester City verpflichtet deutschen FIFA-Spieler Kai Wollin

Nicht nur in der Premier League läuft es bei Manchester City wunschgemäß. In der eSports-Sparte haben sich die Citizens mit einem Deutschen verstärkt.

Der englische Traditionsklub Manchester City hat den deutschen FIFA-Spieler Kai Wollin für seine eSports-Sparte verpflichtet. Dies teilte der Premier-League -Klub am Freitag auf seiner Homepage mit. Der 29 Jahre alte PlayStation-Profi aus Dortmund wird sein Debüt für die Citizens beim FUT Champions Cup vom 13. bis 15. April in Manchester geben. Das Turnier ist der nächste Schritt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft im Sommer.  

"Ich bin extrem glücklich, das nächste Kapitel meiner eSports-Karriere bei Manchester City aufzuschlagen. Und das zu einer so spannenden Zeit für eSports", sagte Wollin. Zusammen mit Timo Siep vom VfL Wolfsburg und Cihan Yasarlar von RB Leipzig gehört Wollin zu den erfolgreichsten FIFA-Spielern Deutschlands.

Weltmeister auf der PlayStation

Bei der Weltmeisterschaft im Vorjahr in London hatte sich Wollin den WM-Titel auf der PlayStation gesichert, war jedoch im konsolenübergreifenden Finale dem englischen Xbox-Profi Spencer Ealing unterlegen.

Neben mehreren deutschen Meisterschaften hatte Wollin in den Jahren 2011 und 2012 bei den heute nicht mehr ausgetragenen World Cyber Games den FIFA-Titel gewonnen. Damals wurden die Spiele noch auf dem Computer ausgetragen.