Manchester City hat die teuerste Mannschaft Europas – PSG auf Rang zwei

Man könnte annehmen, dass PSG am meisten Geld für seinen Kader ausgab. Allerdings belegen die Franzosen nur den zweiten Rang hinter Manchester City.

Nachdem Paris St.-Germain im Sommer mit Neymar und Kylian Mbappe die beiden teuersten Transfers der Fußball-Geschichte vollzog, könnte man annehmen, dass der französische Pokalsieger auch das kostspieligste Team in Europa hat. Doch Rang eins belegt laut CIES Football Observatory Manchester City.

Auch die Citizens haben im Sommer mächtig investiert, brachten unter anderem Kyle Walker, Danilo, Bernardo Silva und Ederson für insgesamt etwa 242 Millionen Euro ins Etihad. Dadurch stiegen die Ablösesummen, die die Skyblues insgesamt in ihren Kader aufwendeten auf etwa 853 Millionen Euro. PSG belegt mit nur etwa drei Millionen weniger den zweiten Platz. Dahinter folgen Manchester United, der FC Chelsea und Barcelona.

Aus der Bundesliga befinden sich nur Bayern München und Borussia Dortmund unter den ersten 20. Beide Teams aus Deutschlands Beletage rangieren allerdings nicht in den Top-10.