Was man von Teslas LKW erwarten kann

Motley Fool Investmentanalyst

Wenn Tesla (WKN:A1CX3T) etwas macht, dann macht es das Unternehmen richtig. Dazu muss man sich nur einmal den Hype um die Enthüllung des neuen LKWs diese Woche ansehen. “Dies wird euch den Verstand aus dem Kopf und in eine alternative Dimension blasen”, sagte Teslas CEO Elon Musk Anfang dieser Woche auf Twitter und fügte hinzu: “Ich muss nur noch das Portal dafür finden …“

Hundertprozentig ernst ist man dabei also offenbar nicht. Doch angesichts des üppigen Optimismus von Musk bezüglich des neuen Fahrzeugs werden die Investoren bei der Enthüllung des Tesla-Trucks am Donnerstagabend auf jeden Fall ganz genau hinschauen. Hier ein Blick auf die Erwartungen.

Was wir wissen

Tesla hat bereits ein Teaser-Foto des LKWs vorgestellt. Er sieht gut aus, hat eine große gebogene Windschutzscheibe, futuristische Scheinwerfer und eine sportliche Front.

Zusätzlich hat Musk noch ein paar weitere Dinge von sich gegeben.

In Teslas „Masterplan, Part Deux“, der letztes Jahr veröffentlicht wurde, sagte er, dass Tesla „die Kosten für den Güterverkehr erheblich senken und gleichzeitig die Sicherheit erhöhen“ werde, „damit der Betrieb wirklich Spaß macht“. Der CEO bestätigte Anfang dieses Jahres auch, dass der LKW für Langstreckentransporte geeignet sei.

Musk scheint von diesem Produkt besonders begeistert zu sein. Im April sagte er, der LKW wäre die „ernsthaft nächste Stufe. Dieses Biest ist sehenswert. Es ist unwirklich“, twitterte er im September. Musk sprach im Oktober über die Spezifikationen des Fahrzeugs und sagte, dass es „besser ist als alles, was ich bisher gesehen habe.“

Zusätzlich sind zu Musks Äußerungen Gerüchte aufgetaucht. Reuters berichtete im August, dass sich die LKWs von Tesla in “Zügen” bewegen werden. Dabei gebe es ein Führungsfahrzeug mit einem Fahrer, während die verbleibenden Fahrzeuge keine Fahrer brauchen würden. Reuters versicherte auch, dass die Reichweite bei einer einzigen Aufladung bei 200 bis 300 Meilen liegen werde.

Was wir nicht wissen

Musk hat zwar die bevorstehende Enthüllung des Tesla-LKW hochgejubelt, doch das meiste, das wir wissen, ist nicht wirklich greifbar und bietet keine Einzelheiten. Bei all dem Hype und wenig Substanz steht Tesla Etwas unter Druck, am Donnerstag etwas vorzustellen, das auch wirklich beeindruckend ist.

Insbesondere werden sich die Investoren dafür interessieren, welche Reichweite der LKW mit einer einzigen Ladung erreichen kann, wie viel Gewicht er transportieren kann, wie wichtig der Autopilot für den Wert des LKW ist, wie hoch sein Preis ist und wann die Auslieferung beginnt.

Tesla wollte das Fahrzeug zunächst im September vorführen. Nach mehreren Verzögerungen, als das Unternehmen die Beseitigung von Produktionsengpässen beim Model 3 priorisiert hatte, war die Enthüllung des Tesla-Trucks schließlich auf den 16. November verschoben worden.

Tesla wird am Donnerstag um 20.00 Uhr einen Live-Webcast auf der Website veröffentlichen.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla und Twitter.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 14.11.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2017