Kann man mit nur 1 Aktie in den Ruhestand gehen?

·Lesedauer: 3 Min.
Älteres Paar beim Strandurlaub reich

Kann man als Foolisher Investor mit nur einer Aktie in den Ruhestand gehen? Grundsätzlich gilt natürlich: Die Ausgangslage ist wirklich etwas knifflig. Gerade im Alter sollte Diversifikation schließlich eine größere Rolle spielen. Das Risiko ist entsprechend hoch, wenn man so konzentriert investiert ist.

Mit nur einem ETF in den Ruhestand zu gehen, das ist möglicherweise eine einfachere Frage, aber mit nur einer Aktie? Falls man dieses Ziel verfolgt, benötigt man vermutlich einen idealen Kompromiss. Nur, ob man einen solchen findet?

Interessante Fragen, die uns jetzt näher beschäftigen sollen. Ich habe jedenfalls die eine oder andere interessante Aktie für den Ruhestand entdeckt. Schauen wir einmal, was sie für einen alleinigen Anspruch besitzen könnte.

Nur eine Aktie für den Ruhestand: Ein Kompromiss

Um es an dieser Stelle ziemlich klar zu sagen: Es ist natürlich bedeutend cleverer, auf viele Chancen zu setzen. Alleine um unvorhersehbare Risiken zu eliminieren. Es kann schließlich auch mal einen Manager-Fehler geben. Oder einen anderen Skandal, ein Branchen-Problem oder was auch immer. Wer lediglich in eine Aktie für den Ruhestand investiert, der setzt sich auch solchen Risiken weitgehend schutzlos aus.

Wenn man es als Investor jedoch eher konzentriert mag, könnte Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) natürlich eine Wahl sein. Die Beteiligungsgesellschaft ist in sich schließlich überaus diversifiziert. Warren Buffett, der Lenker hinter dem Konzern, hat ein Portfolio mit starken, zeitlosen verbundenen Unternehmen aufgebaut. Versicherern und Rückversicherern, beispielsweise, oder auch Infrastruktur- und Bahnunternehmen. Aber auch ein börsennotiertes Portfolio skizziert, das einen Querschnitt durch die USA abbildet. Das könnte ein Paket sein, das langfristig orientiert womöglich alleine für den Ruhestand funktioniert. Aber beispielsweise auch das Manko hat, keine Dividende auszuzahlen.

Wer lieber Dividenden möchte, könnte möglicherweise über Realty Income (WKN: 899744) nachdenken. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust verbrieft immerhin ca. 6.700 verschiedene Immobilien. Auch das ist in gewisser Weise sehr stark diversifiziert. Eine Dividendenrendite von momentan 3,9 %, eine Historie mit 614 monatlichen Dividenden und moderaten Erhöhungen der Ausschüttungssumme je Aktie kommen dazu. Sowie eine historische Gesamtrendite von 15,3 %. Allerdings: Hier ist man lediglich vom Markt der Immobilien abhängig.

Wir sehen daher: Es könnte Kompromisse geben, wie man mit nur einer Aktie in den Ruhestand gehen kann. Ob man auf sie setzen sollte? Es wäre jedenfalls mit Konzentration und höheren Risiken verbunden.

Diversifikation bei diesem Thema

Ich jedenfalls würde gerade beim Thema Ruhestand nicht nur in eine Aktie investieren. Nein, sondern auf Diversifikation setzen. Das nimmt den Druck heraus, die eine richtige Investitionsentscheidung auch mit Blick auf die Gesamtrendite treffen zu müssen.

Langfristig orientiert kann hingegen ein breites Aktienportfolio im Ruhestand solide Renditen oder auch ein passives Einkommen ermöglichen. Wer das nicht selbst aufbauen möchte, der könnte weiterhin auf die ETF- oder Indexfonds-Variante ausweichen. Dort reicht wiederum eine Auswahl eigentlich aus.

Der Artikel Kann man mit nur 1 Aktie in den Ruhestand gehen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway und Realty Income. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.