1 / 13

1. Ein durchsichtiges Glas sauber machen und trocknen. Da kommt die Kerze rein

Auch wenn es ein einfaches Projekt ist, es gibt ein paar Dinge zu beachten. Nehmt euch ein leeres Glas und achtet darauf, dass es von innen sauber und trocken ist. Ihr könnt es einfach mit einem Papiertuch auswischen, um zu vermeiden, dass eure Kerze Flecken bekommt. Ein Marmeladenglas mit einer weiten Öffnung eignet sich bestens!

Credits: homify / press profile homify

Wie man eine Kerze zuhause macht (ohne Wachs!)

Eine Kerze ist eigentlich meistens kein besonders aufregender Gegenstand, aber aus irgendeinem Grund fühlen wir uns auf einmal ganz luxuriös, wenn wir eine anzünden. Vielleicht ist es der Geruch - oder vielleicht der romantische Schein - auf jeden Fall sind wir alle von einer schönen, gut duftenden Kerze angetan.

Darum zeigen wir euch in der Do it Yourself-Sparte von homify, wie man eine Kerze ganz ohne Wachs selber machen kann. Sie brennt für etwa 40 Stunden und sorgt dafür, dass euer Zuhause zauberhaft riechen wird. Was ihr braucht:

• ein leeres Glas (z.B. ein Marmeladenglas)

• Pflanzenfett (z.B. Kokosfett; es muss bei Zimmertemperatur fest sein)

• Wachsmalstifte (nur wenn ihr die Kerze einfärben wollt)

• ätherisches Öl mit Duft nach Wahl

• Schnur aus 100% Baumwolle

• Schere

• Schraubenmutter(n)

• Holzstab