Mamas&Papas: Viva La Mamma - wie andere Länder Mütter ehren

Mütter mit Kinderwagen

Mütter sind ein beliebtes Thema für Studien. Junge Mütter, alte Mütter, Mütter, die ihr Kind lieben, aber sich selbst als Mutter nicht. Mütter, die früh wieder arbeiten gehen, und solche, die es gar nicht mehr tun. Zum Thema Mutter fällt jedem etwas ein, schließlich sind eine ganze Menge Menschen selbst Mütter. Sehr beliebt als Thema ist deswegen auch die Mutter an sich. Aktuell kursiert eine Studie, die untersucht hat, wie sehr sich Mütter in den ersten drei Lebensjahren ihres Kindes allein gelassen fühlten. Es kam heraus: sehr.

Vielen Müttern fehlt Anerkennung. Aber wie bekommt man die? Stellen Sie sich mal mit einem brüllenden Säugling in einer Schlange im Supermarkt an. Da wird keiner kommen und sagen: "Ach, ich sehe, Sie leisten gerade ganz tolle Erziehungsarbeit, die kommt uns allen als Gesellschaft zugute. Bitte, so jemand wie Sie muss doch nicht warten!" Wenn Sie mit Kinderwagen einen öffentlichen Bus besteigen, was nicht ganz einfach ist, da immer jemand im Weg steht, dann gibt es keinen Applaus der anderen Fahrgäste. Niemand überreicht Ihnen Blumen und sagt: "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft, Ihr Kind und sich heute Morgen fast vollständig zu bekleiden! Dafür verdienen Sie all unseren Respekt!" Aber es gibt ein Land, wo all diese Dinge passieren. Und dieses Land ist gar nicht weit. Es ist das Ausland.

Bild Nr. 1:
Judith Luig mit Tochter Fiona Reto Klar

In Italien wird bereits eine schwangere Frau verehrt. Betritt sie einen Laden, tritt erst einmal ehrfürchtiges Schweigen ein. Es folgt kurzes Gemurmel. Dan...

Lesen Sie hier weiter!