Malcom entfacht Wechselgerüchte erneut: "PSG ist auch ein Traum"

Der brasilianische Angreifer will Bordeaux im Sommer verlassen und bringt permanent neue Klubs ins Gespräch – jetzt auch PSG.

Angreifer Malcom von Girondins Bordeaux hat seine Bewunderung für den designierten Ligue-1-Meister Paris Saint-Germain zum Ausdruck gebracht und damit die Spekulationen über einen Wechsel im Sommer neu entfacht.

"PSG ist auch ein Traum", sagte der 21-Jährige zu BeIn Sports und fügte – angesprochen auf die Gerüchte über einen Wechsel in die französische Hauptstadt – an: "Ich weiß, dass es schon Gespräche gab."

Bayern-Bosse dementieren Interesse an Malcom

Für Malcom, der seinen Abschied trotz eines Vertrages bis 2021 im kommenden Sommer aus Bordeaux bereits verkündete, ist klar, dass er zu einem Top-Verein will. "Es ist großartig, für Klubs zu spielen, die sich immer auf dem höchsten Level bewegen, in der Champions League dabei sind und Meisterschaften holen", so Malcom weiter.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Brasilianer bei anderen Vereinen ins Gespräch bringt. In den vergangenen Wochen schwärmte er unter anderem bereits für die großen Klubs aus der Premier League und für den FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister hat sich bislang von einem Transfer distanziert. Nachdem sich Trainer Jupp Heynckes gegen den 21-Jährigen ausgesprochen hatte, legte Karl-Heinz Rummenigge nach: "Das ist eine Ente, die auf einem Münchner See gelandet ist."