Mal drüber nachgedacht? So könnte „fast“ jeder in den Genuss einer Tenbagger-Aktie kommen!

·Lesedauer: 4 Min.
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger
Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger

Was ist üblicherweise das Ziel eines jeden Investors? Ich denke hier als Erstes an eine hohe Rendite, die er mit seinen Aktien wohl sicherlich einfahren möchte. Und da ist es eventuell hilfreich, sich auch auf solche Werte zu konzentrieren, die eine entsprechend gute Kursentwicklung aufweisen. Doch genau da beginnt schon das Problem. Denn man weiß ja schließlich immer erst im Nachhinein, ob sich eine Aktie gut entwickelt hat oder nicht.

Aber was bedeutet eigentlich gut? Für die einen muss sich ein Titel jedes Jahr im Kurs verdoppeln, um gut zu sein. Anderen reicht an dieser Stelle schon eine durchschnittliche jährliche Kurssteigerung, die im oberen einstelligen Bereich liegt. Doch einen Traum hat wohl jeder von ihnen: Wenigstens einmal im Leben einen sogenannten Tenbagger im Depot zu haben.

So werden Aktien bezeichnet, die sich während ihrer Haltedauer mindestens im Kurs verzehnfacht haben bzw. eine Kursrendite von 900 % aufweisen. Damit es allerdings etwas Spannender wird, soll es heute nur um Titel gehen, die eine Kurssteigerung von mindestens 1.000 % in einem bestimmten Zeitraum erreicht haben.

Allerdings zeigt die Erfahrung, dass sich wohl nur bei wenigen Anlegern solch ein Wert im Portfolio befindet. Wieso komme ich also darauf, dass fast jeder in den Genuss einer Tenbagger-Aktie kommen könnte? Genau darüber möchte ich im heutigen Artikel einmal berichten.

Die Zeit ist der Schlüssel

Es klingt eigentlich so einfach wie genial. Wenn man einer Aktie nur lange genug die Treue hält, könnte sie sich früher oder später von ganz allein in einen Tenbagger verwandeln. Dazu muss man Folgendes wissen. Schon bei einer durchschnittlichen Kurssteigerung von 8 % pro Jahr hätte die entsprechende Aktie nach etwas mehr als 32 Jahren die 1.000-%-Schwelle überschritten.

Bei 10 % durchschnittlichem jährlichen Anstieg wären es 26 Jahre und bei 12 % nur noch knapp über 22 Jahre, die man benötigt, damit eine Aktie mehr als 1.000 % Kurssteigerung erreicht. Jetzt weißt du auch, warum eben nicht jeder in diesen Genuss kommen kann. Ist man nämlich in einer gewissen Altersklasse angekommen, könnte einem möglicherweise die Zeit fehlen, einfach auf die 1.000 % Kursanstieg zu warten.

Könnte es schneller klappen?

Nicht jeder möchte allerdings so lange warten, bis sich eine seiner Aktien in einen Tenbagger verwandelt hat. Und das muss er vielleicht auch gar nicht. Denn es gibt ja unzählige Aktien, die weit mehr als 12 % pro Jahr im Kurs geklettert sind. Fischen wir uns doch beispielhaft einfach einmal zwei Titel heraus. Und schauen uns im Hinblick auf das aktuelle Kursniveau an, wann man sie hätte kaufen müssen, damit sie heute einen Tenbagger im Depot darstellen würden.

Nehmen wir doch mal die Aktie der amerikanischen Baumarktkette Home Depot (WKN: 866953) und gehen zurück in den Januar des Jahres 2011. Damals, am 19.01.2011 war die Home-Depot-Aktie für 35,63 US-Dollar zu haben. Fast zehn Jahre und zehn Monate später geht sie mit einem Kurs von 394,85 US-Dollar (17.11.2021) aus dem New Yorker Handel. Mit ihr hätte man also schon in einem recht überschaubaren Zeitraum 1.008 % Kurszuwachs erzielen können.

Etwas länger hätte dieses Kunststück mit den Papieren von McDonald’s (WKN: 856958) gedauert. Hier müssen wir ins Jahr 2003 zurück, wo die Aktie am 03.09. bei gerade einmal 22,69 US-Dollar notierte. Den Handel in New York beendete sie allerdings heute mit einem Kurs von 252,69 US-Dollar (17.11.2021). Hier sehen wir also in einem Zeitraum von 18 Jahren und zwei Monaten insgesamt einen Kursanstieg von 1.014 %.

Fazit

Ich denke, dass man zwei Dinge ganz klar erkennen kann. Zum einen, dass sich auch ganz normale Blue Chips zu einem Tenbagger entwickeln können. Und dies in einem Zeitrahmen, den man wohl durchaus als akzeptabel bezeichnen kann.

Zum anderen, dass es im Allgemeinen nur eine Frage der Zeit sein könnte, bis sich die eine oder andere Aktie im Depot um 1.000 % und mehr erhöht hat. Deshalb an dieser Stelle der Tipp, seinen Werten im Portfolio doch möglichst lange die Treue zu halten. Denn dann könnte sich vielleicht doch der eine oder andere Tenbagger darin wiederfinden.

Der Artikel Mal drüber nachgedacht? So könnte „fast“ jeder in den Genuss einer Tenbagger-Aktie kommen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von McDonald’s. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Home Depot.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.