Maite Kelly: Ehe-Aus nach zwölf Jahren!

Zwölf Jahre war Maite Kelly mit ihrem Mann Florent Michel Raimond verheiratet. Drei Kinder sind aus dieser Ehe hervorgegangen. Doch nun ist alles aus.

Liebes-Aus bei Maite Kelly (37)! Die Sängerin ("Wie ich bin") und ihr Mann Florent Michel Raimond (41) haben sich nach zwölf Jahren Ehe getrennt. Das gab Kelly am Freitag auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Mit diesem Schritt wollte sie den Medien zuvorkommen und es ihren Fans persönlich mitteilen. Gemeinsam hätte das Paar entschieden, "dass wir zunächst getrennt leben wollen. Nach wie vor sind wir miteinander liebevolle und verantwortungsvolle Eltern von drei wundervollen Kindern", schreibt die 37-Jährige. In ihrer gemeinsamen Firma, einer Kosmetikmarke, wollen sie aber weiterhin "mit großer Freude als vertrauenswürdige Partner" zusammenarbeiten.

Weiter bittet sie die Presse darum, ihre Privatsphäre und die ihres Mannes zu achten. Sie werde aber am Freitagabend in der Talkshow "Kölner Treff" (WDR, 22:00 Uhr) mit Moderatorin Bettina Böttinger (61) "einmalig dazu sprechen", kündigt Maite Kelly an. Ihre traurigen Zeilen beendet sie mit dem Satz: "Manchmal bedeutet Liebe auch ein Stück weit loslassen." Unterzeichnet ist die Nachricht übrigens sowohl von Maite als auch Florent.

Kelly und das französische Model Raimond sind seit August 2005 verheiratet. Gemeinsam haben sie drei Töchter, die in den Jahren 2006, 2008 und 2014 zur Welt kamen. Im Oktober 2016 sagte Kelly in einem Interview mit spot on news noch über das Geheimrezept ihrer Ehe: "Leidenschaft ist wichtig, aber auch Achtung voreinander." Die Achtung ist wohl geblieben, die Leidenschaft aber anscheinend verflogen.

Foto(s): imago/Sven Simon