Mainz: Svensson spielt Bedeutung des Kellerduells herunter

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Mainz: Svensson spielt Bedeutung des Kellerduells herunter
Mainz: Svensson spielt Bedeutung des Kellerduells herunter

Trainer Bo Svensson vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat die Bedeutung des Kellerduells beim 1. FC Köln heruntergespielt. "Das ist sehr, sehr wichtig, aber das war es auch schon gegen Freiburg, Hoffenheim oder Bielefeld", sagte der Däne vor der Partie am Sonntag (18.00 Uhr/Sky): "Und es wird auch nach dem Köln-Spiel in den letzten sechs Spielen immer noch wichtig sein."

Von seiner Mannschaft fordert Svensson einen Auftritt, "so wie Abstiegskampf aussehen muss sieben Spieltage vor dem Ende". Die Kölner, die zwei Punkte hinter den Rheinhessen liegen, seien "gut aufgetreten in den vergangenen Spielen. Ich erwarte eine aggressive Kölner Mannschaft, die sich im direkten Duell durchsetzen will", sagte Svensson.

Dass FC-Coach Markus Gisdol offenbar um seinen Job bangen muss, sei das "Thema für die Kölner, aber das ist nicht relevant für uns", erklärte Svensson. Mit den ganzen Schlagzeilen sei es aber "nicht das Angenehmste" für einen Trainer.