Mainz besiegt Premier-League-Aufsteiger Newcastle

SID
Mainz besiegt Premier-League-Aufsteiger Newcastle

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 befindet sich zwei Wochen vor seinem ersten Saison-Pflichtspiel im DFB-Pokal beim Lüneburger SK bereits in guter Form. Im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung gewann das Team des neuen Trainers Sandro Schwarz 2:1 (1:0) gegen den englischen Premier-League-Aufsteiger Newcastle United.
Levin Öztunali hatte Mainz bereits in der fünften Minute in Führung geschossen, dem Spanier Jesus Gamez gelang in der 65. Minute mit einem abgefälschten Schuss der Ausgleich für die Magpies. Der dänische Neuzugang Viktor Fischer markierte dann in der 87. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber.
Vor dem Spiel war der ehemalige Mainzer Trainer Martin Schmidt von Sportvorstand Rouven Schröder und den Mainzer Hofsängern unter großem Applaus verabschiedet worden. "Martin hat hier eine Top-Arbeit abgeliefert, ist mit der U23 aufgestiegen, hat die Bundesliga-Mannschaft in die Gruppenphase der Europa League geführt. Ich finde es von Vereinsseite ganz toll, dass sie ihm nochmal das Feld überlassen, um sich gebührend von den Fans zu verabschieden", sagte Schmidts Nachfolger Schwarz zu dieser ungewöhnlichen Geste. 
Die Rheinhessen hatten Schmidt nach der vergangenen Saison entlassen, obwohl der Schweizer mit dem Klub den Klassenerhalt geschafft hatte.