Mahle-Chef Scheider wechselt an die ZF-Spitze

dpa-AFX

FRIEDRICHSHAFEN (dpa-AFX) - Der Chef des Stuttgarter Autozulieferers Mahle, Wolf-Henning Scheider, wechselt an die Spitze des Branchenriesen ZF. Scheider werde den Posten des Vorstandschefs bereits am Donnerstag antreten, teilte ZF am Mittwoch in Friedrichshafen am Bodensee mit. Das habe der Aufsichtsrat entschieden. Zuvor hatte der "Südkurier" berichtet.

Der 55-jährige Scheider stammt aus dem Saarland und begann seine Karriere bei Bosch, wo er mehr als 25 Jahre in unterschiedlichen Funktionen tätig war - zuletzt als Chef der Kraftfahrzeugsparte. Seit 2015 leitet er den deutlich kleineren Zulieferer Mahle.

ZF hatte zuletzt mit Turbulenzen an der Führungsspitze zu kämpfen. Vorstandschef Stefan Sommer musste im Dezember im Streit mit kommunalen Anteilseignern gehen - laut Medienberichten auch deshalb, weil seine ambitionierte Expansionsstrategie nicht bei allen Aufsehern auf Gegenliebe stieß.

ZF ist stark vertreten in der Herstellung von Getrieben und Fahrwerken für Pkw und Nutzfahrzeuge. Der Konzern gehört zu knapp 94 Prozent der Zeppelin-Stiftung, bei der die Stadt Friedrichshafen das Sagen hat. ZF gehört wie Bosch und Continental zu den größten Automobilzulieferern weltweit.