Mads Mikkelsen als Magier-Schurke: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

Übernahm die Rolle von Johnny Depp: Mads Mikkelsen verkörpert im dritten "Phantastische Tierwesen"-Film den bösen Zauberer Grindelwald. (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved Wizarding World™ Publishing Rights / J.K. Rowling WIZARDING WORLD and all related characters and elements are trademarks of and © Warner Bros. Entertainment Inc. )
Übernahm die Rolle von Johnny Depp: Mads Mikkelsen verkörpert im dritten "Phantastische Tierwesen"-Film den bösen Zauberer Grindelwald. (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved Wizarding World™ Publishing Rights / J.K. Rowling WIZARDING WORLD and all related characters and elements are trademarks of and © Warner Bros. Entertainment Inc. )

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse", "Downton Abbey II: Eine neue Ära" und "The Beatles: Get Back": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Produktionskosten von etwa 200 Millionen Dollar, dem gegenüber ein Einspielergebnis von 650 Millionen Dollar - ein Flop ist definitiv etwas anderes, aber ganz zufrieden konnte man bei Warner und dem Produktionsteam von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (2018) trotzdem nicht sein. Der zweite Teil der Spin-off-Reihe erwirtschaftete spürbar weniger Geld als der erste (über 800 Millionen) und viel weniger als jeder "Harry Potter"-Film. Dazu hagelte es einige ziemlich miese Filmkritiken. Bei der Fortsetzung "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" fielen zumindest die Bewertungen besser aus. Der Film, in dem Mads Mikkelsen erstmals in die Rolle des Schurken Gellert Grindelwald schlüpft, erscheint nun, ebenso wie das Historiendrama "Downton Abbey II: Eine neue Ära" und die Musik-Dokumentation "The Beatles: Get Back" auf DVD und Blu-ray.

Es wird wieder magisch, aber auch ziemlich düster: "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" bringt Fans zurück in die zauberhafte Welt von Hogwarts.  (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved Wizarding World™ Publishing Rights / J.K. Rowling WIZARDING WORLD and all related characters and elements are trademarks of and © Warner Bros. Entertainment Inc. )
Es wird wieder magisch, aber auch ziemlich düster: "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" bringt Fans zurück in die zauberhafte Welt von Hogwarts. (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved Wizarding World™ Publishing Rights / J.K. Rowling WIZARDING WORLD and all related characters and elements are trademarks of and © Warner Bros. Entertainment Inc. )

"Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" (VÖ: 14. Juli)

Zauberer und Muggel, das war in "Harry Potter"-Geschichten schon immer ein angespanntes Verhältnis. In "Phantastische Tierwesen: Dumbelores Geheimnisse" kommt es nun aber zur bislang größten und heftigsten Konfrontation. Magier-Schurke Grindelwald hat sich zum Ziel gesetzt, die Welt der Muggel vollständig "niederzubrennen". Dumbledore (Jude Law) schickt ein Team um Newt Scamander (Eddie Redmayne) los, um das Schlimmste zu verhindern. Der dritte Teil der "Phantastische Tierwesen"-Reihe ist der bislang düsterste und nicht für die Allerkleinsten geeignet. Unter anderem kommt es bei der Geschichte, die in den 1930-ern spielt, auch zu einer Verknüpfung mit dem Zweiten Weltkrieg; einige Szenen des bildgewaltigen Fantasy-Spektakels spielen in Berlin. Das Drehbuch zu "Dumbledores Geheimnisse" verfasste "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling gemeinsam mit Steve Kloves. Oliver Masucci erhielt eine Rolle als deutscher Zauberer. Die spannendste Personalie bei diesem Film ist aber natürlich eine andere: Nach dem Ausscheiden von Johnny Depp verkörpert nun Mads Mikkelsen den bösen Grindelwald.

Preis DVD: circa 15 Euro

USA/UK, 2022, Regie: David Yates, Laufzeit: 137 Minuten

Lady Grantham (Maggie Smith, rechts) hat eine Villa an der Côte d'Azur geerbt. Doch wie sie zu diesem Erbe kam, will sie weder ihrer Freundin Isobel (Penelope Alice Wilton) noch ihrer Familie verraten. (Bild: Universal)
Lady Grantham (Maggie Smith, rechts) hat eine Villa an der Côte d'Azur geerbt. Doch wie sie zu diesem Erbe kam, will sie weder ihrer Freundin Isobel (Penelope Alice Wilton) noch ihrer Familie verraten. (Bild: Universal)

"Downton Abbey II: Eine neue Ära" (VÖ: 14. Juli)

Die üppigen Kostüme, die fantastischen Kulissen von Highclere Castle, natürlich auch die Art, wie man mit- und übereinander spricht: "Downton Abbey" war von Beginn an ein Fenster in eine Zeit, die es so heute nicht mehr gibt. In "Downton Abbey II: Eine neue Ära", der Titel verrät es schon, steht nun etwas grundsätzlich Neues vor der Tür: ein Kamerateam. Man hat Downton ausgewählt, um dort einen Film zu drehen. "Die moderne Welt hält nun Einzug auf Downton", stellt Lady Grantham (Elizabeth McGovern) wohlwollend fest. Ihr Gatte Lord Crawley (Hugh Bonneville) hingegen hält nicht viel davon. Doch das ist noch nicht alles: Wie sich herausstellt, hat die Dowager Countess (Maggie Smith) eine Villa an der Côte d'Azur geerbt - aber wie kommt sie zu diesem Prunkstück? Weil die alte Lady Grantham nicht so recht mit der Sprache herausrücken will, entschließen sich einige Familienmitglieder zu einer Reise nach Südfrankreich, um das pikante Geheimnis aufzuklären. So wird in "Downton Abbey II" noch einmal mit viel Drama der ganz große Prunk aufgefahren - und das mit der vollständigen Originalbesetzung.

Preis DVD: circa 15 Euro

UK/US, 2022, Regie: Simon Curtis, Laufzeit: 120 Minuten

Der Kinofilm "Downton Abbey" wirkte 2019 wie ein krönender Abschluss dessen, was mit der gleichnamigen TV-Serie begonnen hatte. Nun gibt es aber doch wieder eine Rückkehr: "Downton Abbey II: Eine neue Ära" erzählt mit Originalbesetzung von einer Zeit des Umbruchs. (Bild: Universal)
Der Kinofilm "Downton Abbey" wirkte 2019 wie ein krönender Abschluss dessen, was mit der gleichnamigen TV-Serie begonnen hatte. Nun gibt es aber doch wieder eine Rückkehr: "Downton Abbey II: Eine neue Ära" erzählt mit Originalbesetzung von einer Zeit des Umbruchs. (Bild: Universal)

"The Beatles: Get Back" (VÖ: 14. Juli)

Man muss sich die Beatles des Jahres 1969 als glückliche Band vorstellen. "Herr der Ringe"-Regisseur und Beatles-Fan Peter Jackson restaurierte 57 Stunden Bildmaterial der Aufnahme-Sessions zum Beatles-Album "Let it Be". Es zeigt die Vitalität einer Band auf der Höhe ihrer Schaffenskraft. Wer John, Paul, George und Ringo in "Get Back" bei der Arbeit zuschaut, ist sich bewusst, dass man Mäuschen spielen darf beim Entstehen einiger der schönsten Songs der Popgeschichte. Und man trifft über sieben Stunden, also wunderbar ausführlich, eine Band voller Songwriter-Legenden und Celebritys, die gut und lustvoll miteinander umgehen. Gleichzeitig erlebt man die Band bei der Diskussion, ob und auf welche Weise man nach langer Abstinenz auf die Bühne zurückkehren könnte, woraus sich das skurrile und illegale Konzert auf dem Dach ihres Londoner Hauptquartiers ergibt. Das "Rooftop Concert" am 30. Januar 1969 war der letzte Auftritt der Beatles.

Preis Blu-ray: circa 42 Euro

US/NZ/UK, 2021, Regie: Peter Jackson, Laufzeit: 463 Minuten

Die Beatles im Januar 1969 bei ihrer "Get Back"-Session, in der über drei Wochen das letzte Album der Band entstand. Peter Jackson begutachtete fast 60 Stunden Bildmaterial und schuf daraus den sechsstündigen Dokumentarfilm "The Beatles: Get Back". (Bild: 2020 Apple Corps Ltd. / Disney / Linda McCartney)
Die Beatles im Januar 1969 bei ihrer "Get Back"-Session, in der über drei Wochen das letzte Album der Band entstand. Peter Jackson begutachtete fast 60 Stunden Bildmaterial und schuf daraus den sechsstündigen Dokumentarfilm "The Beatles: Get Back". (Bild: 2020 Apple Corps Ltd. / Disney / Linda McCartney)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.