Madrid leiht sich von Paris den Titel "Stadt der Liebe"

Madrid hat sich von Paris den Titel "Stadt der Liebe" ausgeliehen - zumindest während des derzeitigen WorldPride-Festivals in der spanischen Hauptstadt

Madrid hat sich von Paris den Titel "Stadt der Liebe" ausgeliehen - zumindest während des derzeitigen WorldPride-Festivals in der spanischen Hauptstadt. "Liebes Paris, ich bin's, Madrid! Ich brauche Deine Hilfe", sagten Bewohner von Madrid in einem Video, das über den Kurzmitteilungsdienst Twitter verbreitet wurde. Paris sei schon immer die "Stadt der Liebenden" gewesen.

"Ich wollte Dich fragen, ob Du mir Deinen Titel leihst: Madrid, Hauptstadt der Liebe", fragten die Madrilenen im Namen ihrer Stadt. Anlass ist das WorldPride-Festival, das für die Rechte von Homosexuellen, Bisexuellen und Transgender wirbt. Es gehe um "Liebe, die vielfältig ist, frei und stolz wie wir", heißt es in dem Video.

Auch Bürgermeisterin Manuela Carmena ergreift darin das Wort: "Es spielt keine Rolle, wen Du liebst, Madrid liebt Dich. Würdet Ihr uns diesen wunderschönen Titel leihen, der Euch gehört - Stadt der Liebe?"

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo gab dem Ansinnen ihren Segen. "Liebe Manuela Carmena, liebe Freunde in Madrid, Paris liebt Euch und teilt mit Euch den Titel Stadt der Liebe", twitterte sie.

Die WorldPride hatte am Freitag begonnen. Ihren Höhepunkt soll sie am kommenden Samstag mit einem riesigen Umzug durch Madrid erreichen. Dazu werden in der Stadt mit 3,1 Millionen Einwohnern zusätzlich bis zu eine Million Menschen erwartet.