Macron empfängt Saudi-Arabiens Kronprinzen bin Salman

Macron empfängt Saudi-Arabiens Kronprinzen bin Salman

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron empfängt kommende Woche den saudiarabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Bei dem Treffen am Dienstag gehe es um eine "neue strategische Partnerschaft", erklärte der Elysée-Palast am Donnerstag in Paris. Der Schwerpunkt liege auf "Zukunftsinvestitionen", unter anderem in erneuerbare Energien und die Digitalwirtschaft.

Bei dem offiziellen Abendessen mit bin Salman geht es nach Angaben von Macrons Büro auch um die Stabilität im Nahen Osten sowie um den Kampf gegen den Terrorismus.

Zehn internationale Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen riefen Macron auf, von Saudi-Arabien ein Ende der Kämpfe im Nachbarland Jemen zu fordern. Human Rights Watch wirft Saudi-Arabien "Kriegsverbrechen" an Zivilisten vor.

Saudi-Arabien führt seit März 2015 an der Spitze einer arabischen Militärkoalition Krieg im Jemen, um die schiitischen Huthi-Rebellen auszuschalten. Frankreich wie auch Deutschland haben die Regierung in Riad mit Waffen beliefert. Neue Verträge werden bei dem Paris-Besuch des Kronprinzen nicht erwartet, wie es aus dem Elysée hieß.

Der saudiarabische Kronprinz hält sich am Montag und Dienstag in Frankreich auf. Der 32 Jahre alte Sohn von König Salman gilt als starker Mann des Landes. US-Präsident Donald Trump hatte ihn vor rund zwei Wochen bereits im Weißen Haus empfangen.