Macron: China steht kurz vor Bestellung von 184 Airbus-Jets

dpa-AFX

PEKING (dpa-AFX) - Die hohen Erwartungen an den Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China könnten sich für den Flugzeugbauer Airbus erfüllen. Peking werde schon bald eine Bestellung für 184 Maschinen aus der Mittelstrecken-Baureihe A320 abgeben, sagte Macron nach seinen Gesprächen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping am Mittwoch.

Bei den zu ordernden Maschinen handelt es sich laut einem Macron-Mitarbeiter vor allem um die modernisierte Version A320neo. Die Jets sollen schon 2019 und 2020 an 13 Fluggesellschaften des Landes ausgeliefert werden, hieß es. Im Vorfeld des Macron-Besuchs in Peking hatte es in französischen Medien bereits Berichte über einen bevorstehenden größeren Auftrag aus China gegeben, die aber zunächst nicht bestätigt worden waren.

Airbus besitzt eine eigene Fertigung für Mittelstreckenjets in China und hatte erst am Vortag angekündigt, die Produktion hochzufahren: Statt der bisherigen vier Maschinen sollen von Anfang 2019 an monatlich fünf neue Flugzeuge der A320-Reihe das Werk im chinesischen Tianjin verlassen. Ab Anfang 2020 sollen es dann sechs Maschinen pro Monat sein.