Macron in Athen eingetroffen

dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - Der französische Präsident Emmanuel Macron ist am Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch im Euro-Krisenland Griechenland eingetroffen. Nach einem Treffen mit dem griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos waren am Nachmittag politische Gespräche mit Regierungschef Alexis Tsipras geplant, wie das griechische Staatsfernsehen (ERT) berichtete.

Im Vorfeld seines Besuches versprach Macron, den Griechen mit Investitionen unter die Arme zu greifen. Einen Austritt Griechenlands aus dem "Euroland" schloss er in Interviews mit griechischen Medien aus.

Macron plane zudem bei einer Rede aus einem Hügel gegenüber der Akropolis, dem Wahrzeichen der Athener Demokratie in der Antike, seine Vorstellungen über die Zukunft Europas zu präsentieren, hieß es aus Regierungskreisen. Der französische Präsident wird von zahlreichen Unternehmern begleitet, die sondieren wollen, wo und wie sie in Griechenland investieren können.