Was Vettels Rücktritt bei Hamilton auslöst

Nach der überraschenden Ankündigung von Sebastian Vettel, seine Karriere zu beenden, stellt sich auch bei Lewis Hamilton die Frage nach seiner Zukunft in der Formel 1. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Mit 37 Jahren ist der Engländer schließlich zwei Jahre älter als sein langjähriger Konkurrent.

Im Rahmen des Rennens von Ungarn hat sich der Mercedes-Pilot nun zu den Rücktritt-Spekulationen geäußert. Auf die Frage, ob Vettels Entscheidung seine Pläne beeinflussen würde, antwortete er trocken: „Nein, tut es nicht.“ (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Er ging sogar noch einen Schritt weiter. „Ich denke daran nicht, weil ich mich darauf konzentriere, wie wir das Auto verbessern können, was die nächsten Schritte sind, um das Team wieder zu Siegen zu führen, und wie der Weg zum nächsten Titelgewinn aussieht“, erklärte er. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Hamilton: „Ich werde der Älteste sein“

Allerdings gab er zu: „Es erinnert mich daran, dass ich mich in einer Phase meiner Karriere befinde, in der die Leute, mit denen ich aufgewachsen bin und mit denen ich so lange Rennen gefahren bin, langsam aufhören. Ehe man sich versieht, ist Fernando (Alonso, Anm. d. Red.) nicht mehr da, und wer kommt dann nach ihm? Ich werde der Älteste sein, schätze ich.“ Alonso ist mit 41 Jahren der aktuell älteste Fahrer, dahinter folgt Hamilton.

Doch er glaubt, dass er selbst bei seinem Karriereende noch „Treibstoff im Tank“ habe: „Ich glaube nicht, dass ich völlig ausgebrannt sein werde, aber das ist hoffentlich in weiter Ferne.“

In Frankreich war Hamilton mit Platz zwei bereits nah an seinem ersten Saisonsieg. Diesen starken Eindruck will er nun auch im Rennen von Budapest (Sonntag ab 15 Uhr im LIVETICKER) bestätigen.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.