Maas fordert Aufklärung über Ursprung des Corona-Virus

Außenminister Heiko Maas

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat China dazu aufgerufen, sich an der Aufklärung über den Ursprung der Corona-Pandemie zu beteiligen. "Die ganze Welt hat ein Interesse, dass der genaue Ursprung des Virus geklärt wird", sagte Maas den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montagsausgaben).

"Fundierte Antworten darauf muss aber die Wissenschaft geben, nicht die Politik", fügte Maas hinzu. China könne hier unter Beweis stellen, "wie transparent es mit dem Virus tatsächlich umgehen will".

Vor allem die USA und China streiten über die Herkunft des neuartigen Coronavirus. Den chinesischen Behörden zufolge ging das Coronavirus von einem Wildtiermarkt in Wuhan auf den Menschen über. Seit längerem gibt es aber Spekulationen, das Virus könnte in einem Labor in Wuhan entstanden sein. US-Präsident Donald Trump hatte diese Spekulationen jüngst befeuert. China selbst bestreitet die Vorwürfe vehement.

Neben den USA verlangen auch eine Reihe weiterer Staaten von China mehr Transparenz über den Ursprung der Pandemie. Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte am Freitag, sie wolle sich an den Ermittlungen zum Ursprung des Coronavirus in China beteiligen.