M1 Kliniken AG setzt Wachstumskurs entschlossen fort

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: M1 Kliniken AG / Schlagwort(e): Expansion/Sonstiges
20.09.2021 / 16:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

M1 Kliniken AG setzt Wachstumskurs entschlossen fort

- Deutlicher Ausbau der Standortkapazitäten in Deutschland und International

- Umsätze im "Beauty"-Segment deutlich oberhalb der Vorjahreswerte. Jahresumsatz 2021 im Beauty-Segment von über 50 Mio. Euro erwartet


Berlin, 20.09.2021 - Die M1 Kliniken AG (ISIN: DE000A0STSQ8) setzt im 3. Quartal 2021 ihren eingeschlagenen Wachstumskurs entschlossen fort. Allein im Kernmarkt Deutschland wurden im laufenden Geschäftsjahr bereits fünf neue Zentren eröffnet, die im Vergleich zu den Erfahrungswerten der M1 sehr früh erfreuliche Auslastungs- und Umsatzzahlen erreichen konnten. Am 11.10.2021 steht mit Aachen ein weiterer Standort zur Eröffnung an. Weitere Flächen konnten in Würzburg und Wolfsburg gesichert werden.

Auch im Ausland nimmt M1 wieder Fahrt auf. Mit Brisbane soll noch im Dezember der dritte Standort in Australien seinen Betrieb aufnehmen. In Den Haag laufen die Umbauarbeiten für den dritten Standort in den Niederlanden, der ebenso im Dezember an den Start gehen soll. Daneben wurden die Genehmigungsanträge für zwei weitere Standorte in Österreich lanciert.

Die erfreuliche Entwicklung schlägt sich nunmehr auch in den operativen Kennzahlen der M1 nieder. In den beiden Sommermonaten Juli und August 2021 lagen die Umsätze in den deutschen Unterspritzungs-Standorten um gut 14% oberhalb der Vorjahreswerte, die ihrerseits noch durch Nachholeffekte aus dem Mitte Mai 2020 beendeten Lockdown geprägt waren. In den ausländischen Standorten wuchs der Umsatz um mehr als 50% gegenüber den beiden Vorjahresmonaten. Für den September 2021 hat die M1 Kliniken AG nunmehr Kurs auf einen Rekordmonat gesetzt. Am 2. September 2021 konnten die deutschen Fachzentren einen Tages-Umsatzrekord verbuchen. Auf Grundlage der aktuellen Entwicklung geht die M1 deshalb im Segment "Beauty" von einem Gesamtumsatz im Jahr 2021 von über 50 Mio. Euro aus.

Über die M1 Kliniken AG

Die M1 Kliniken AG ist der führende Anbieter schönheitsmedizinischer Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland. Im ästhetischen und chirurgischen Bereich bietet die Unternehmensgruppe Produkte und Dienstleistungen mit höchsten Qualitätsstandards an. Unter der Marke "M1 Med Beauty" werden derzeit an mehr als 40 Fachzentren schönheitsmedizinische Behandlungen angeboten. Dabei zählt die M1 Schlossklinik für plastische und ästhetische Chirurgie in Berlin mit sechs Operationssälen und 35 Betten zu den größten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa. Seit Ende 2018 treibt M1 die Internationalisierung voran und ist derzeit auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, England, Kroatien und Australien aktiv. Mit Ihrer Beteiligung an der HAEMATO AG ist M1 Kliniken AG zudem in der Lage, Umsatz- und Ertragspotenziale der Behandlungsprodukte im medizinisch-ästhetischen Bereich zu nutzen.


Kontakt:
M1 Kliniken AG
Dr. Walter von Horstig, Vorstand
Grünauer Straße 5
12557 Berlin
Telefon: +49 (0)30 347 47 44 14
E-Mail: ir@m1-kliniken.de


20.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

M1 Kliniken AG

Grünauer Straße 5

12557 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0)30 347 47 44 14

Fax:

+49 (0)30 347 47 44 17

E-Mail:

ir@m1-kliniken.de

Internet:

https://www.m1-kliniken.de

ISIN:

DE000A0STSQ8

WKN:

A0STSQ

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1234639


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.