Das müssen Sie zur Tour de France wissen

Traditionell endet auch die 105. Auflage der Tour de France wieder auf der Champs-Elysees in Paris

Am Samstag startet die Tour de France in ihre 105. Auflage (täglich im LIVETICKER). Gut 3.330 Kilometer haben die Athleten auf ihrer Rundfahrt durch Frankreich zu bewältigen.

Los geht es am 7. Juli mit der ersten Etappe von Noirmoutier-en-l'Ile nach Fontenay-le-Comte. Zielankunft in Paris wird rund drei Wochen später, am 29. Juli sein.

SPORT1 hat die wichtigsten Informationen zum härtesten Radrennen der Welt:

Welche Etappen warten auf die Fahrer?

Insgesamt stehen 21. Etappen auf dem Plan der diesjährigen Tour de France. Dabei werden die 176 Fahrer 3.329 Kilometer quer durch Frankreich zurücklegen - von der Atlantikinsel Noirmoutier-en-l'Ile, durch die franzöischen Alpen und die Pyrenäen bis in die Hauptstadt nach Paris. (Zeitplan der Tour de France: Alle Etappen im Überblick)

Unter anderem müssen die Fahrer in diesem Jahr wieder einmal den legendären Anstieg nach Alpe d'Huez und das Kopfsteinpflaster von Roubaix bewältigen.

Dazu steht ein Mannschaftszeitfahren um Cholet (3. Etappe) und ein bergiges Zeitfahren von Saint-Pee-sur-Nivelle nach Espelette am vorletzten Tag an, das endgültig für die Entscheidung im Kampf um den Gesamtsieg sorgen könnte.


Wer sind die Favoriten?

Zu den Favoriten auf das "Maillot Jaune" - das Gelbe Trikot - zählt auch in diesem Jahr wieder Titelverteidiger Chris Froome. Allerdings steckt dem Sky-Kapitän der Giro d'Italia in den Knochen, den er im Mai gewann.

Seine Herausforderer sind der starke Kolumbianer Nairo Quintana, Ex-Edelhelfer Richie Porte, der Vorjahreszweite Rigoberto Uran sowie Romain Bardet. Dieser träumt davon, als erster Franzose seit Laurent Fignon 1985 den Gesamtsieg zu holen.

Auch der Tour-Sieger von 2014, Vincenzo Nibali, rechnet sich erneut Chancen aus. (Kampf ums Gelbe Trikot: Gesamtwertung der Tour de France)


Welche deutschen Fahrer sind dabei?

Elf deutsche Radprofis werden am Samstag beim Grand Depart an der französischen Atlantikküste die 105. Tour de France in Angriff nehmen.

Marcel Kittel ist der erfolgreichste deutsche Tour-Etappenjäger und schraubte sein Konto im Vorjahr mit fünf Erfolgen auf insgesamt 14 Tagessiege. Weitere sollen folgen.

Routinier Marcus Burghardt wird als erstklassiger Helfer geschätzt. Vor sieben Jahren unterstützte er Cadel Evans bei dessen Tour-Sieg und wurde vom Australier verbal geadelt. Bei Bora-hansgrohe soll der Klassikerspezialist und deutsche Meister des Vorjahres vor allem Weltmeister Peter Sagan beschützen.

Tony Martin steht vor seiner zehnten Tour de France. Seine Bilanz in Frankreich kann sich sehen lassen. Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister gewann fünf Etappen, 2015 trug er bis zu einem schweren Sturz drei Tage lang das Gelbe Trikot.

John Degenkolb startete mit zwei Siegen in die Saison, wartet seither aber auf einen weiteren Erfolg. Schaffte es dennoch ins Aufgebot, dafür will sich "Dege" mit dem lang ersehnten ersten Tour-Etappensieg bedanken.

Außerdem mit dabei sind Nils Politt, Rick Zabel, Paul Martens, Andre Greipel, Marcel Sieberg, Nikias Arndt und Simon Geschke.


Was ist neu?

Das Regelwerk der Tour de France 2018 ist im Vergleich zum Vorjahr an manchen Stellen modifiziert worden. Die entscheidendste Änderung gab es bei der Teamgröße: Nur noch acht statt bisher neun Fahrer gehen in jeder der 22 Mannschaften an den Start, die Größe des Feldes reduziert sich entsprechend von 198 auf 176 Fahrer.

Wieder eingeführt werden Zeitgutschriften von 3, 2 und 1 Sekunden bei den Zwischensprints der ersten neun Etappen - das Mannschaftszeitfahren ist ausgenommen.

Wie können Sie die Tour LIVE im TV verfolgen?

Eurosport überträgt jede Etappe der Tour de France 2018 live und mit Start des internationalen Signals in voller Länge im Free-TV. Das Erste steigt zumeist am Nachmittag in die Live-Übertragung ein, auf sportschau.de und dem Sender One zeigt die ARD zudem das gesamte Rennen. Auf SPORT1.de und in der SPORT1 App können Sie alle Etappen im LIVETICKER verfolgen.

Die Etappen im Überblick

7. Juli: 1. Etappe von Noirmoutier-En-L'Ile  nach Fontenay-Le-Comte (201 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
8. Juli: 2. Etappe von Mouilleron-Saint-Germain nach La Roche-Sur-Yon (182,5 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
9. Juli: 3. Etappe von Cholet nach Cholet (35,5 km, Mannschaftszeitfahren, zum LIVETICKER)
10. Juli: 4. Etappe von La Baule nach Sarzeau (195 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
11. Juli: 5. Etappe von Lorient nach Quimper (204,5 km, hügeliges Terrain, zum LIVETICKER)
12. Juli: 6. Etappe von Brest nach Mur-de-Bretagne (181 km, hügeliges Terrain, zum LIVETICKER)
13. Juli: 7. Etappe von Fougeres nach Chartres (231 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
14. Juli: 8. Etappe von Dreux nach Amiens (181 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
15. Juli: 9. Etappe von Arras nach Roubaix (156,5 km, hügeliges Terrain, zum LIVETICKER)
16. Juli: Erster Ruhetag
17. Juli: 10. Etappe von Annecy nach Le Grand-Bornand (158,5 km, Bergetappe Alpen, zum LIVETICKER)
18. Juli: 11. Etappe von Albertville nach La Rosiere (108,5 km, Bergetappe Alpen, zum LIVETICKER)
19. Juli: 12. Etappe von Bourg-Saint-Maurice nach Alpe d'Huez (175,5 km, Bergetappe Alpen, zum LIVETICKER)
20. Juli: 13. Etappe von Le Borug-d'Oisans nach Valence (169,5 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
21. Juli: 14. Etappe von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Mende (188 km, hügeliges Terrain, zum LIVETICKER)
22. Juli: 15. Etappe von Millau nach Carcassonne (181,5 km, hügeliges Terrain, zum LIVETICKER)
23. Juli: Zweiter Ruhetag
24. Juli: 16. Etappe von Carcassonne nach Bagneres-de-Luchon (218 km, Bergetappe Pyrenäen, zum LIVETICKER)
25. Juli: 17. Etappe von Bagneres-de-Luchon nach Col de Portet (65 km, Bergetappe Pyrenäen, zum LIVETICKER)
26. Juli: 18. Etappe von Trie-sur-Baise nach Pau (171 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)
27. Juli: 19. Etappe von Lourdes – Laruns (200,5 km, Bergetappe Pyrenäen, zum LIVETICKER)
28. Juli: 20. Etappe von Sain-Pee-sur-Nivelle nach Espelette (31 km, Einzelzeitfahren, zum LIVETICKER)
29. Juli: 21. Etappe von Houilles nach Paris (116 km, Flachetappe, zum LIVETICKER)