Münchener Rück und die Dividende: 3 Kennzahlen, die jeder Investor kennen sollte

·Lesedauer: 3 Min.
Gestappelte Münzen Vermögenswachstum Aktien Sparplan Dividenden Dividendenaktien

Ob die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) eine solide Dividendenaktie ist, das musst du für dich selbst beantworten. Es geht auch darum, ob der DAX-Rückversicherer mit seinem schwankungsanfälligen Geschäft attraktiv für dich ist. Im Endeffekt ist Unsicherheit natürlich ein beständiger Begleiter.

Trotzdem besitzt die Aktie der Münchener Rück als Dividendenaktie gewiss so ihre Vorzüge. Eine seit über fünf Jahrzehnten stets auf dem Niveau des Vorjahres gezahlte Ausschüttungssumme je Aktie, beispielsweise. Aber auch die folgenden drei Kennzahlen, die wir uns jetzt ein wenig näher ansehen wollen.

Münchener Rück: Die Basis – Dividendenrendite

Fangen wir vielleicht erst einmal mit der Basis an. Die Aktie der Münchener Rück zahlte zuletzt 9,80 Euro je Aktie an die Investoren aus. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs in Höhe von 241,90 Euro liegt die Dividendenrendite damit bei 4,05 %. Ist das ein attraktiver Wert? Oder eher ein durchschnittlicher?

Im Fall der Münchener Rück könnte zunächst gelten: Er ist eher durchschnittlich. Vor drei, vier Jahren kam der DAX-Rückversicherer noch auf eine Dividendenrendite von 5 %, was natürlich heute attraktiver wäre. Aber: Im Vergleich zu Peers und mit Blick auf die hohen Bewertungen von DAX, S&P und Co. ist dieser Wert definitiv bestechend.

Viele breite Märkte schaffen es auf Dividendenrenditen mit einer Eins oder einer Zwei vor dem Komma. Das heißt: Foolishe Investoren, die jetzt auf die Aktie der Münchener Rück setzen, erhalten eine zumindest überproportionale Dividendenrendite. Außerdem steht vorne jetzt eine Vier, was immerhin wieder besser ist als die Drei vor wenigen Tagen. Der Wert könnte sich außerdem natürlich noch verändern.

Moderates Wachstum im letzten Jahrzehnt

Bei der Aktie der Münchener Rück und mit Blick auf die Dividende hat es im vergangenen Jahrzehnt zudem ein solides Wachstum gegeben. Für das Geschäftsjahr 2010 zahlte der DAX-Rückversicherer 6,25 Euro je Aktie aus. Die 9,80 Euro je Aktie für 2020 bedeuten, dass die Ausschüttungssumme je Aktie im Durchschnitt um 4,6 % pro Jahr gewachsen ist.

4,6 % Dividendenwachstum sind jetzt nicht megarasant. Allerdings sehr beständig für eine Aktie, die schon vorher vier Jahrzehnte konsequent eine mindestens beständige Dividende auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres ausgezahlt hat. Auch hier ist natürlich der Kontext entscheidend.

Bei der Münchener Rück heißt das außerdem: Die derzeitige Dividendenrendite muss nicht in Stein gemeißelt sein. Wenn der Rückversicherer in den nächsten zehn Jahren erneut die Dividende um durchschnittlich 4,6 % pro Jahr steigern sollte, läge die Ausschüttungsrendite nach diesem Zeitraum bei 6,35 %. Wir sehen daher: Selbst mit moderaten Zuwächsen kann sich viel verändern.

Münchener Rück: Prognose

Das Management der Münchener Rück rechnet für das Geschäftsjahr 2021 außerdem mit einem Gewinn in Höhe von 2,8 Mrd. Euro nach derzeitigem Stand. Es bleibt spannend, ob Starkregen und Hurrikans in den USA daran noch etwas verändern. Bislang gibt es jedoch keine neue Prognose.

Sollte ein solches Ergebnis realistisch bleiben, könnte die Dividende weiteres Potenzial besitzen. Im Geschäftsjahr 2019 kam die Münchener Rück bei einem Ergebnis in Höhe von 2,7 Mrd. Euro auf 18,96 Euro Gewinn je Aktie. Mit 2,8 Mrd. Euro könnte das entsprechend ein moderates Wachstum bedeuten. Möglicherweise liegt das Ausschüttungsverhältnis dann erneut um die Marke von 50 %.

Oder anders gesagt: Schafft es die Münchener Rück trotz der Unwetter gemäß der eigenen Prognose zu liefern, könnte die Dividende im nächsten Jahr Raum für weiteres Wachstum besitzen. Das wäre ebenfalls ziemlich interessant.

Der Artikel Münchener Rück und die Dividende: 3 Kennzahlen, die jeder Investor kennen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.