Münchener Rück: Bald gibt’s 5 % Dividendenrendite

Crash
Crash

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) besitzt bald 5 % Dividendenrendite. Auf einem Aktienkurs von 220 Euro ist es zumindest rein rechnerisch so weit. Bei einer Jahresdividende in Höhe von 11,00 Euro läge der Wert auf diesem Niveau.

Allerdings ist das nicht alles, was diese spannende DAX-Dividendenaktie zu bieten hat. Blicken wir auf weitere Möglichkeiten, angefangen mit dem Dividendenwachstum. Aber auch der Perspektive auf eine solide Rendite bei einem guten Chance-Risiko-Verhältnis. Zumindest langfristig orientiert.

Münchener Rück: Mehr als 5 % Dividendenrendite?

Generell spricht etwas dafür, dass es mehr als 5 % Dividendenrendite bei der Münchener Rück gibt. Auch, weil das Management das selbst in Aussicht stellte. Gemäß der mittelfristigen Prognose bis zum Jahre 2024 soll das Ergebnis je Aktie im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Damit verbunden auch die Ausschüttungssumme je Aktie.

Das bedeutet: Selbst auf dem Aktienkurs von über 220 Euro je Aktie kann es 5 % Dividendenrendite geben. Wobei das entscheidende Merkmal ist, dass es ein gewisses Limit gibt: Schließlich hat das Management seit dem Jahre 1969 die Ausschüttungssumme je Aktie nicht mehr gekürzt. Das ist ein guter Indikator dafür, dass es auch in Zukunft mindestens eine Dividende auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres gibt.

Außerdem ist das Ausschüttungsverhältnis der Münchener Rück zuletzt mit knapp über 50 % vergleichsweise moderat. Das bedeutet, dass es noch Potenzial gibt. Für Foolishe Investoren ist das durchaus relevant. Es zeigt, dass es mehr Rendite geben kann.

Solide Gewinnrenditen?!

Zudem kann die Aktie der Münchener Rück solide Gewinnrenditen ermöglichen. Bei dem aktuellen Aktienkurs liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei nicht einmal 11. Rein rechnerisch bedeutet das eben eine Gewinnrendite von 9 % pro Jahr. Oder auch ein Quäntchen darüber hinaus.

Weiterhin besteht die Chance auf ein moderates, mittelfristiges Wachstum, das die Renditen weiter ankurbeln kann. Wenn der Gewinn je Aktie steigt, so sollte auch der Aktienkurs mittel- bis langfristig steigen. Schließlich würde sich die Bewertung ausgehend von dem heute bereits günstigen Niveau noch weiter verbilligen.

Natürlich gibt es auch Risiken bei der Münchener Rück. Unter anderem belasten Sorgen um die Inflation, die im Schaden- und Unfallgeschäft zu Mehrbelastungen führen könnte. Auch der Ersatz wird schließlich teurer. Der Krieg in der Ukraine belastet, es gab außerdem bereits so manches Unwetter. Mittelfristig ist das Geschäftsmodell jedoch auf Wachstum bei einer starken Dividende und einer günstigen Bewertung gepolt. Das ist der Renditemix, den ich jetzt in dem DAX-Rückversicherer sehe.

Der Artikel Münchener Rück: Bald gibt’s 5 % Dividendenrendite ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.