Münchener Rück: 608 Mio. Gründe für die Dividendenaktie nach der Dividendensaison!

Gewinnmarge
Gewinnmarge

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) hat gerade erst ihre Dividende für das Geschäftsjahr 2021 bezahlt. Schon steht das nächste Highlight an: Das Management hat schließlich am 10. Mai dieses Jahres ein frisches Zahlenwerk für das erste Vierteljahr präsentiert.

Es gilt eine Menge zu beweisen: Zum Beispiel, dass das Jahresziel von 3,3 Mrd. Euro Gewinn realistisch ist. Steigen wir an dieser Stelle vielleicht thematisch direkt ein. Nach dem erfolgreichen ersten Quartal rechnet das Management der Münchener Rück nämlich weiterhin mit dieser Prognose. Aber auch das operative Abschneiden kann das unterfüttern.

Münchener Rück: 608 Mio. Euro Gewinn!

Wie das Management der Münchener Rück den Investoren mitgeteilt hat, liegt der Gewinn bei 608 Mio. Euro im ersten Quartal. Das operative Ergebnis habe bei 780 Mio. Euro gelegen, womit der Jahresauftakt definitiv geglückt ist.

Im Rückversicherungsbereich erzielte der DAX-Rückversicherer mit 511 Mio. Euro den Löwenanteil dieses Ergebnisses. Ergo hat hingegen einen Beitrag von 98 Mio. Euro geleistet. Ein Kapitalanlageergebnis von 987 Mio. Euro kam ebenfalls hinzu. Auch deshalb rechnet das Management im Geschäftsjahr 2022 weiterhin mit dem Erreichen der Prognose von 3,3 Mrd. Euro.

Entscheidend ist für die Münchener Rück jedoch auch, dass das Wachstum auf einer operativen Ebene stattfindet. Auch das ist definitiv der Fall. So betrug das Beitragswachstum im April erneut 7,6 % im Jahresvergleich. Das Gesamtprämienvolumen soll im Jahr 2022 auf 64 Mrd. Euro ansteigen. Für mich ist das ein solides Quartal mit einer absolut starken, moderaten Wachstumsperspektive.

Vergessen wir nicht, wie günstig die Aktie ist!

Die Aktie der Münchener Rück wird bei einem Aktienkurs von 212 Euro mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp über 10 bewertet. Auch die Dividendenrendite ist mit 5 % auf einem günstigen Niveau. Für mich hat der Markt derzeit nicht eingepreist, dass der DAX-Rückversicherer im Wachstumsmodus ist.

Natürlich gibt es Unsicherheiten. Die Prognosen des DAX-Rückversicherers sind immer unter dem Vorbehalt, dass das Geschäftsjahr 2022 wie geplant verläuft und es keinerlei größeren Schäden und Ereignisse gibt. Trotzdem ist die langfristige Perspektive von einem moderaten operativen Wachstum und steigenden Prämien geprägt. Das ist ein Zeichen der Stärke.

Bei dieser Bewertung, dem Wachstum und einer Dividende, die seit dem Jahre 1969 nicht mehr gekürzt worden ist, sehe ich jedenfalls eine gute, günstige, langfristig orientierte Chance. Vor allem, wenn das erste Vierteljahr bei der Münchener Rück erneut so profitabel verlief.

Der Artikel Münchener Rück: 608 Mio. Gründe für die Dividendenaktie nach der Dividendensaison! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.