München auf Viertelfinal-Kurs - Adler patzen

Red Bull München steht mit einem Bein im Viertelfinale der CHL

Der deutsche Meister Red Bull München steht vor dem erstmaligen Einzug in das Viertelfinale der Champions League.

Das Team von Trainer Don Jackson gewann das Achtelfinal-Hinspiel beim Schweizer Meister SC Bern 3:2 (0:1, 2:1, 1:0). Ligakonkurrent Adler Mannheim unterlag dagegen dem schwedischen Vizemeister Brynäs IF in eigener Halle 2:3 (0:1, 1:2, 1:0).

Bislang hat noch nie eine deutsche Mannschaft das Viertelfinale der Königsklasse erreicht. Die Rückspiele finden am 7. November statt, die Mannschaft mit dem besseren Gesamtergebnis aus beiden Spielen erreicht die nächste Runde. Vizemeister Grizzlys Wolfsburg war bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Kastner wird zum Matchwinner

Für München erzielte Maximilian Kastner kurz vor Schluss (59.) das umjubelte Siegtor. Zuvor hatten Keith Aucoin (22.) und Andreas Eder (24.) für RB getroffen, Andrew Ebbett (14.) und Justin Krueger (27.) waren für Bern erfolgreich. Das Rückspiel zeigt SPORT1 LIVE ab 19.25 Uhr im Free-TV.

In Mannheim ließ Nationalspieler Matthias Plachta (35./58.) die Adler-Fans mit seinen Toren noch ein wenig hoffen. Für die Gäste waren Daniel Paille (15.), Adam Hirsch (30.) und Jesper Jensen (36.) erfolgreich. Das Rückspiel gibt es bei SPORT1+ und im LIVESTREAM ab 18.25 Uhr zu sehen.

Die Spiele im Stenogramm:

SC Bern - Red Bull München 2:3 (1:0, 1:2, 0:1)
Tore: 1:0 Ebbett (13:41), 1:1 Aucoin (21:16), 1:2 Eder (23:57), 2:2 Krueger (26:28), 2:3 Kastner (58:21)
Zuschauer: 13763
Strafminuten: Bern 2 - München 8

Adler Mannheim - Brynäs IF/Schweden 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)
Tore: 0:1 Paille (14:46), 0:2 Hirsch (29:14), 1:2 Plachta (34:00), 1:3 Jensen (35:29), 2:3 Plachta (57:38)
Zuschauer: 4176
Strafminuten: Mannheim 6 - Brynäs 10